Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button

Brauchen wir Radfahrer mehr Schutz?

Neues ADFC-Diskussionsthema: „protected bike lanes“

New York: „Protected“ auf separater Spur durch die Metropole
Foto: Bertram Giebeler

Manchmal ist es sinnvoll, einmal hinzuschauen, was andere Völker an intelligenten Lösungen der (Rad-)Verkehrsführung hervorbringen. Lösungen, die es hier nicht oder nur ganz selten gibt, entweder weil sie irgendwelchen Vorschriften widersprechen oder weil schlichtweg noch niemand auf die gleiche Idee gekommen ist. So geht es ­ADFC-Aktiven öfters, wenn sie die Velocity-Konferenzen besuchen oder einfach mal im Ausland die Augen aufhalten.

So machte es auch der Bundesgeschäftsführer des ADFC, Burkhard Stork. Er sah in den USA die zugunsten von Radfahrern und Fußgängern umgestalteten großen Avenues und Boulevards in Städten wie New York und Chicago, erkundigte sich bei Lokalpolitikern über den Erfolg dieser Maßnahmen, besprach sich mit dem zuständigen Vorstandsmitglied Ludger Koopmann, und schon haben wir im ADFC, zumindest unter den Aktiven im Verkehrsbereich, eine Kontroverse – oder sagen wir es positiver: eine lebhafte Debatte.

Worum geht es bei dieser Debatte?

...hier geht's weiter zum Artikel...



Inhalt Ausgabe 6 (Nov/Dez) / 2016

spacer-gif

© ADFC Frankfurt am Main e.V. 2010-2015, 2016