Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button

Benutzungspflicht aufgehoben!

Auf der Bockenheimer Landstraße haben Radfahrer die Wahl

Bild zum Artikel Das Ende der blauen Schilder an der Bockenheimer Landstraße: Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (li) nimmt das blaue Schild ab. Neben ihm Joachim Hochstein, Leiter des Radfahrbüros
Foto: Torsten Willner

Mittwoch, 26. April, 10 Uhr morgens: Verkehrsdezernent Klaus Oesterling entfernt das letzte blaue Schild, das die Benutzungspflicht für den Radweg an der Bockenheimer Landstraße anzeigt. Ab jetzt haben Radfahrer endlich die Wahl, ob sie wie bisher auf dem Radweg fahren wollen oder auf der Fahrbahn. Zeitnah wird dies zusätzlich durch Piktogramme an allen Straßeneinmündungen für alle – Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger – sichtbar gemacht werden.

Die Bockenheimer Landstraße war schon lange ein Nadelöhr: der Radweg ist so schmal, dass ein Überholen nicht möglich ist. Deshalb wichen manche auf den Bürgersteig aus und bedrängten dort die Fußgänger, was auch nicht Sinn der Sache ist. Künftig können schnellere Radfahrer die Fahrbahn benutzen, um zügig voranzukommen. Ausnahmen sind nur die Endabschnitte vor Opernplatz und Bockenheimer Warte – wegen der Ampelräumzeiten und der separaten Radsignalisierung wird auf den letzten Metern der Radweg wieder obligatorisch.

...hier geht's weiter zum Artikel...


Inhalt Ausgabe 3 (Mai/Jun) / 2017

spacer-gif

© ADFC Frankfurt am Main e.V. 2010-2015, 2016