Ausgabe 6/1999   Nov. / Dez.


Jugendherbergskarte: Preiswert reisen

Die Mitgliedskarte des internationalen Jugendherbergswerks entwickelt sich zur einträglichen Rabattkarte: Sie lässt sich mittlerweile in 25 Ländern an 2000 Stellen einsetzen. Wer beispielsweise Dublins "Abbey Theatre" besucht, spart beim Eintritt zehn Prozent, und im "Cybercafe" in New York kostet die Computerzeit 20% weniger. Die Rabattkarte diente ursprünglich nur dazu, in 4500 Jugendherbergen weltweit preiswert zu übernachten, und dies - bis auf wenige Ausnahmen - ohne Altersgrenze. Reisende bis 26 Jahre zahlen als Jahresgebühr 20 Mark, wer älter ist, 35 Mark. Zu den jüngsten Rabattleistungen gehört das Angebot der Devisenbank Travelex, die Karteninhabern weltweit gebührenfrei das Geld wechselt.

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 1/1999zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 6/1999 (1999610)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt