Großer Andrang bei der ersten Codieraktion 2004 in Bad Vilbel

Gleich zum ersten Montagstermin in der noch jungen Saison kamen 16 Bürger ins Freizeitzentrum Bad Vilbel, um ihre Räder codieren zu lassen. Unser Technik-Team war somit gut ausgelastet.

Inzwischen codiert der ADFC Bad Vilbel im dritten Jahr Fahrräder mit der so genannten FEIN- Identifizierungsnummer und ist damit mittlerweile routiniert genug, um auch größeren Kundenzahlen gewachsen zu sein. Wir haben jeden ersten Montag bis zum September noch weitere Termine im Plan und hoffen, dass auch die künftigen Gelegenheiten noch von vielen Bad Vilbelern, Karbenern und Frankfurtern aus den nördlichen Stadtteilen genutzt werden, um ihr Rad diebstahlsicherer zu machen.

Mit seinen regelmäßigen Codieraktionen erfüllt der ADFC eine wichtige Aufgabe und zeigt Präsenz in der Öffentlichkeit. Aufgrund der für die Codierung vereinnahmten Gebühren ist dieser Einsatz auch zur Kostendeckung von Nutzen – nicht nur für den ADFC, sondern auch für die Fahrradwerkstatt des Freizeitzentrums. Erfreulich auch: An diesem Montag konnte unser Codier-„Guru“ Wulfhard Bäumlein zwei neue Mitglieder gewinnen.

Der letzte von insgesamt vier Terminen: 6. September, 18 – 20 Uhr, Efzet, Bad Vilbel, Saalburgstraße 1.

Armin Möller

HomeArchivnach oben

16. Mai 2004 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt