Kurzmeldungen aus dem Hochtaunuskreis

ADFC für MTB-Parcours
Weilrod. Die Gemeinde Weilrod wird eine „Hügellandschaft“ für lokale Jugendliche bauen. Diskutiert wurde auch eine Abfahrtstrecke, die wegen Einsprüchen der Pächter und angedrohter Schadenersatzansprüche ebenso nicht realisiert wird wie eine größere Anlage. Die Strecke soll voraussichtlich im Weiltal entstehen und vor allem Jugendlichen aus den anliegenden Orten dienen. Einen MTB-Parcours wollte man nicht, es soll ein Dirt-Platz sein. Wie das Kind heißt, ist uns egal – Hauptsache, es kommt.
Wir haben das zum Anlass genommen und nach dem Begriff recherchiert: Wikipedia beschreibt den Begriff „Bikepark“ als „ein Sportgelände für Mountainbiker“. Der Begriff „Dirt-Bike-Platz“ taucht dort so oder ähnlich gar nicht auf. Anders auf www.bikeparkmap.de, wo „Dirtpark“ und „Bikepark“ als jeweils eigene Kategorie wählbar ist, die Inhalte aber wild durcheinander purzeln, sprich: keine begriffliche Trennung festgelegt ist.

Oberstedten
Oberursel-Oberstedten. Anlässlich der Vorstellung des Radverkehrskonzeptes begann im Ortsbeirat Oberstedten eine Diskussion über Maßnahmen an der Niederstedter Straße und der Industriestraße, weil dort Schüler fahren. Dabei forderte der Ortsbeirat einen Radweg an der Niederstedter Straße, der vor einigen Jahren bereits einmal bestand und entschildert werden musste, weil er nicht mehr der StVO entsprach. Unter anderem waren vermeidbare Straßenwechsel auf kurzer Distanz, Grundstückszufahrten und unzureichender Beginn/Ende des Radweges ausschlaggebend. Die Verwaltung sieht folgemäßig den Radverkehr auf der Straße. Der ADFC Oberursel/Steinbach wird sich hierzu auf einer seiner nächsten Sitzungen eine Meinung bilden. (Bild 1)

Usatalweg
Usingen. Der Abschnitt im Usatal zwischen Kransberg (Kreisgrenze) und Ober-Mörlen ist derzeit nicht durchgehend ausreichend befestigt. Insbesondere bei feuchter Witterung wird es schlüpfrig, einige Stellen werden zu regelrechten Matschlachen. Ursprünglich sollte dieser Wegabschnitt asphaltiert werden. Dies scheitert jedoch am Widerspruch des Grundstückseigentümers, so wird nur die Wegoberfläche verbessert, das aber so früh wie möglich in 2009. Der ADFC wird sich auf einer der ersten Radtouren 2009 den Usatalweg ansehen. Gestartet wird die jeweils 80 Kilometer lange – per Bahn deutlich verkürzbare – Tour dabei am 21. März 2009 um 8 Uhr in Ockstadt (Bürgerhaus) und um 10 Uhr in Wehrheim (Bürgerhaus).

Steinbach- Niederhöchstadt
Steinbach. Auf Steinbacher Gebiet wurde das letzte fehlende Stück auf dem Feldweg zwischen der Niederhöchstädter Straße in Steinbach und dem Dörnweg zwischen Eschborn und Niederhöchstadt geschlossen. Das bisher geschotterte und häufig verschlammte Stück ist frisch asphaltiert und gut befahrbar. Dafür ist seit längerer Zeit der Eschborner Abschnitt trotz Asphalt verschlammt. Die Landwirte scheinen sich nicht an ihre Zusage zu erinnern, die Wege auch mal zu säubern. Die Stadt würde sogar reinigen, wenn die Landwirte wenigstens Bescheid sagen würden. Diese Information wird nun wohl der ADFC weitergeben müssen... (Bilder 2+3
)

...

Steinbach-Heerstraße
Steinbach. Das fehlende Wegstück auf Steinbacher Gebiet zum Anschluss der Ortsmitte – entlang der Geflügelzuchtanlage – ist jetzt asphaltiert. Damit steht eine durchgehende, asphaltierte Verbindung von Steinbach bis zur Heerstraße zur Verfügung. Pendler können so eine Tarifzone sparen und etwas für die Fitness tun, indem sie bis zur Heerstraße fahren, dort ihr Rad abstellen und mit der U-Bahn weiter fahren – oder gleich ganz per Rad nach Frankfurt pedalieren. (Bild 4)

Radverkehrsführung
Usingen-Merzhausen. In Merzhausen gründet sich eine Bürgerinitiative für Tempo 30 innerorts. Durch den Ort führt die stark befahrene B275 zwischen dem Weiltal und Usingen. Neben der Argumentation, dass die derzeit höheren Geschwindigkeiten bei schmalen Bürgersteigen für Fußgänger und insbesondere Schüler gefährlich sind, hat auch der ADFC Argumente für 30 km/h innerorts beigetragen: Anders ist der Anschluss an das Radroutennetz für Merzhausen nicht sinnvoll möglich, wenn auch Alltagstauglichkeit der Verbindung nach Usingen gegeben sein soll.

Stefan Pohl

HomeArchivnach oben

24. 1. 2009 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt