GPS-Wanderung

Am Sonntag, dem 18. April 2010, fand die erste Wanderung des ADFC Kreisverbands Main-Taunus bei herrlichem Wetter statt. Das Thema lautete „GPS-Geräte nutzen oder Karten lesen“. Dabei steht GPS für „Global Positioning System“, ein satellitenbasiertes System zur Ortsbestimmung. Prinzipbedingt benötigten die Geräte am Anfang ein paar Minuten Zeit, bis sie ihren Standort anzeigen konnten. Nach kurzer Wegstrecke stellten wir fest, dass ohne Blickkontakt zum Himmel keine genaue oder gar keine Positionsbestimmung möglich war.

Alle waren gut gelaunt, dies könnte auch daran liegen, dass an diesem Wochenende zum ersten Mal seit langer Zeit der Frankfurter Flughafen gesperrt war und kein Fluglärm das Vogelgezwitscher übertönte. Die Route führte vom Hofheimer Bahnhof auf 10 Kilometern auf und ab, eine erste Rast wurde am Cohausen Tempel eingelegt. Der Tempel mit dem kubischen Baukörper wurde 1910 erbaut.

Anhand von Karten erklärte Holger Küst die Ausrichtung der Karten und die Hilfsmöglichkeiten zur Ausrichtung. Die „altmodische“, aber sehr genaue Möglichkeit ist der Kompass, bei einem guten Ausblick, einem bekannten Punkt in der Ferne und einem bekannten Standort kann die Karte sogar noch genauer über eine Peilung ausgerichtet werden. Dies erstaunte einige Teilnehmer.

Mittagsrast machten wir am Meisterturm. Nach der Stärkung ging es auf den 35 Meter hohen Stahlgerüst-Turm aus dem Jahr 1928 hinauf, der Rundblick vom schwankenden Gerüst ist sehr lohnenswert.

Die neunköpfige Gruppe wanderte nach Hofheim zurück, wo im Anschluss an die Wanderung die aufgezeichneten GPS-Daten vom GPS-Gerät auf ein Laptop übertragen wurden. Dort konnte die dreidimensionale Wegstrecke und die überwundenen Höhenmeter gezeigt werden.

Es war ein ausgesprochen schöner Tag. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Holger Küst für die gute Organisation und die Durchführung der Wanderung.
Allen Interessierten am Thema GPS kann das Buch „GPS für Biker“ von Thomas Froitzheim empfohlen werden.

Jan Wallenwein


HomeArchivnach oben

2 Dezember, 2010 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt