Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button

Auftaktveranstaltung 'Mit dem Rad zur Arbeit' am 25. April

Mit dem Rad zur Arbeit

Auf vier Monate Laufzeit ist "Mit dem Rad zur Arbeit", die gemeinsame Mitmachaktion von ADFC Hessen und AOK Hessen 2016 verlängert worden - das erhöht die Chance, einen der vielen attraktiven Preise zu gewinnen! Der Startschuss für die von Mai bis August dauernde Kampagne fällt bereits am Montag, 25. April in Frankfurt. Seien Sie bei der Auftaktveranstaltung im AOK-Gebäude in der Battonnstraße 40-42 (EG) dabei. Sie treffen dort Gleichgesinnte und erfahren mehr über das Radfahren in der Rhein-Main-Region.

Einladung und Programm

20. RadReiseMesse am 3. April 2016

Pläne schmieden für die sommer­li­che Rad­tour

Bild zum Artikel Volles Haus auf der RadReiseMesse 2015
Bild: Eckehard Wolf

Zum 20. Mal in Folge präsentiert der ADFC Frank­furt seine jähr­liche RadReiseMesse. Rund 40 Tou­ris­mus­re­gi­onen und An­bie­ter von Rad­rei­sen, Fahr­rä­dern, Aus­rüs­tung und Zu­be­hör prä­sen­tie­ren sich am Sonn­tag, den 3. April 2016.
Erwartet werden rund 2.000 Be­su­cher. Sie ho­len sich hier An­re­gun­gen für ih­re som­mer­li­chen Rad­tou­ren in Ge­sprä­chen mit den Aus­stel­lern aus dem In- und Aus­land, sam­meln Kar­ten, Pros­pek­te und Tipps für die selbst or­ga­ni­sier­te Rei­se, schau­en sich bei An­bie­tern für ge­führ­te Tour­en um und in­for­mie­ren sich über Rä­der, Aus­rüs­tung und Zu­be­hör für die Rad­rei­se und selbst­ver­ständ­lich ist das ADFC-Co­dier­team wie­der ak­tiv und co­diert Ihr Fahr­rad. Wer schlau ist, bringt den aus­ge­füll­ten Codierauftrag gleich mit.

Sonntag, 3. April, 11 - 17 Uhr
Saalbau Bornheim, Frankfurt am Main
Arnsburger Straße 24
Eintritt: 2,- €
..hier finden Sie alle Details zur RadReiseMesse 2016

RadReiseMesse - Eröffnungsveranstaltung am Vorabend

Ost-Erfahrung - Mit dem Rad von Bochum zum Baikal

Bild zum Artikel Mit dem Rad von Bochum zum Baikal
Bild: Nicola Haardt

Eine Bilderschow von und mit Nicola Haardt
Samstag, 2. April, 19:30 Uhr
Saalbau Bornheim Arnsburger
Straße 24, Frankfurt am Main
Eintritt: 3,- €

..hier finden Sie alle Details zur Eröffnungsveranstaltung am Vorabend

„Klick“ oder „Wisch“ - beides geht jetzt optimal!

Die Website des ADFC Frankfurt ist jetzt auch für Smartphones and Tablets angepasst

Bild zum Artikel Montage: Eckehard Wolf

Die Website des ADFC Frankfurt ist be­liebt. Wir nähern uns ei­ner sech­stel­ligen Be­su­cher­zahl jähr­lich und wer­den in 2016 da­rüber lie­gen. Und im­mer mehr Men­schen ge­hen nicht nur mit dem PC son­dern mit Smart­phones und Tab­lets on­line. Was auf ei­nem gro­ßen PC-Bild­schirm kom­for­ta­bel per Maus­klick zu be­die­nen ist, kann auf dem viel klei­ne­ren hoch­for­ma­ti­gen Dis­play ei­nes Smart­phones Au­gen und Fin­ger­spit­zen über­for­dern. Des­halb müs­sen al­le Web­sites so an­ge­passt wer­den, dass sie so­wohl auf PC als auch auf Smart­phones gut les­bar und ein­fach na­vi­gier­bar sind.

Diese Anpassung hat nun auch der ADFC Frank­furt auf die­ser Web­site vor­ge­nom­men.

Gehen Sie mit Ihrem Smart­phone gleich mal on­line und tes­ten es aus!

..hier gibt's mehr zum Thema

Neue Ganztags-Fahrradtechnikkurse im Juli

Die Saison hat begonnen. Jetzt an die Überholung des Fahrrads denken!

Zusätzlich zum normalen Programm nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe" bietet die Fahrradwerkstatt des ADFC Frankfurt ganztägige Technikkurse an.
Es sind sowohl Anfängerinnen und Anfänger als auch Fortgeschrittene herzlich willkommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, die wichtigsten Re­pa­raturen am eigenen Fahrrad selbst durchzuführen. Dazu werden theore­tische und praktische Kenntnisse vermittelt. Vorerfahrung ist nicht notwendig.
Ein eigenes Rad mitzubringen ist nicht unbedingt notwendig, aber sehr sinnvoll.

Die nächsten Kurse finden am

Grundkurs:
Samstag, den 09.07.2016
(Nur noch wenige Plätze verfügbar)
und
Fortgeschrittenenkurs:
Samstag, den 19.07.2016
(Nur noch wenige Plätze verfügbart)

Eine Anmeldung ist erforderlich.
..hier gibts weitere Details zu den Kursen und zur Anmeldung

ADFC-Vortragsreihe im Winter

Damit Sie in den Winter­mo­na­ten nicht auf Fahr­rad­rei­sen ver­zi­chten müs­sen, bie­ten wir un­se­re Ver­an­stal­tungs­rei­he "Win­ter­vor­trä­ge" an. Un­se­re weit­ge­reis­ten Do­zen­ten be­rich­ten von ih­ren in­ter­es­sant­en Tour­en, die si­cher vie­le An­re­gun­gen bie­ten.
Die Vor­trä­ge fin­den statt im Saal­bau Bocken­heim, Schwäl­mer Straße 28, 60486 Frank­furt am Main (U-Bahn Leip­zi­ger Straße, S-Bahn West­bahn­hof). Der Ein­tritt ist frei.
..hier gibt's alle Details

Vorträge Winter 2015/2016:

Dienstag, 24. November  2015, 19:30 Uhr
8.000 km rund um die Ostsee
Benjamin Schneider, Planungs­bü­ro VAR, Darms­tadt

Dienstag, 19. Januar  2016, 19:30 Uhr
GPS für Einsteiger - Elek­tro­ni­sche Rou­ten­pla­nung
Michael Bunkenburg, ADFC Frankfurt

Dienstag, 16. Februar  2016, 19:30 Uhr
Via Claudia Augusta - auf den Spu­ren der al­ten Rö­mer über die Al­pen
Gerd Ortmann, ADFC Lahn-Dill

Dienstag, 15. März  2016, 19:30 Uhr
Frankreich, ganz unspektakulär
Peter Sauer, ADFC Frankfurt

GPS-Workshop am Dienstag, 19. April 2016

Foto zum Artikel

Radfahrerinnen und Radfahrern, die noch Fragen und Probleme im Umgang mit ihrem eigenen GPS-Gerät haben, bietet die GPS-Gruppe wieder die Möglichkeit, kostengünstig Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Der GPS-Workshop findet statt am

Dienstag, 19. April 2016 - 18:00 bis ca. 21:00 Uhr
Infoladen des ADFC Frankfurt
Fichardstraße 46, Frankfurt a. M.
Teilnahmegebühr: 20,- EUR

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Daher ist eine verbindliche Anmeldung bei Wolfgang Preising erforderlich:
E-Mail: wolfgang [dot] preising [at] adfc-frankfurt [dot] de

Bei der Anmeldung bitte Gerätetyp und Problemschwerpunkte nennen. Zum Workshop sollte jeder Teilnehmer sein eigenes GPS-Gerät, die zugehörige Software und wenn möglich einen Laptop mitbringen.

Startschuss in Zeilsheim: Frank­furt bekommt Fahr­rad­weg­weisung!

Majer hängt Schild auf Verkehrsdezernent Stefan Majer am Schrau­ben­schlüs­sel – Mon­ta­ge des ers­ten Schil­der­baums des Frank­furter Fahr­rad-Weg­wei­sungs­sys­tems
Bild: Torsten Willner

Seit langem (Anfang 2013) wa­ren wir an der Vor­be­rei­tung be­tei­ligt, im Mai 2014 hat­ten wir es in un­se­rer Ver­bands­zeit­schrift et­was vor­ei­lig-op­ti­mis­tisch an­ge­kündigt, jetzt be­ginnt tat­säch­lich die Um­set­zung. Frank­furt be­kommt etwas, was andere Groß­städte (Ber­lin, Karls­ruhe, Bre­men, Es­sen) schon län­ger ha­ben: eine weg­wei­se­nde Be­schil­de­rung für den All­tags-Rad­ver­kehr.

Der Startschuss dazu fiel am Mitt­woch, 17. Fe­bru­ar 2016, an den Kreu­zung zwei­er Rad­weg­ver­bin­dun­gen am S-Bahn­hof Zeils­heim. Ver­kehrs­de­zer­nent Majer er­läu­ter­te vor der Pres­se, wie es in nächs­ter Zeit wei­ter­ge­hen soll.
..weiterlesen

Undogmatische Parteienvertreter auf dem ADFC-Podium

Podium Die Diskutanten, von links: Martin Daum, Peter Gärtner, Bertram Giebeler (ADFC) als Moderator, Annette Rinn, Stefan Majer, Klaus Österling
Bild: Eckehard Wolf

Die Dis­kus­sions­ver­an­stal­tung zu den ADFC-Wahl­prüf­stei­nen am 18.2.2016 war in einem Punkt für die Rad­fah­rer er­folg­reich: auch wenn nach der Kom­mu­nal­wahl am 6. März 2016 so man­che Kar­ten neu ge­mischt wer­den, be­steht Grund zu der Er­war­tung, dass es kein Roll­back der Ver­kehrs­po­li­tik ge­ben wird. Dazu war sich das Po­di­um aus den maß­geb­li­chen ver­kehr­spo­li­ti­schen Rö­mer-Po­li­ti­kern (Mar­tin Daum / CDU; Ste­fan Majer / GRÜNE; Klaus Öster­ling / SPD; Peter Gärt­ner / LINKE; Annette Rinn / FDP) zu einig da­rin, dass ein stei­gen­der Rad­ver­kehrs­anteil un­se­rer Stadt gut tun würde. Die ADFC-Ziel­set­zung „Rad­ver­kehr 25 % im Jahr 2025“ war für kei­nen der Po­di­ums­teil­neh­mer ei­ne Hor­ror­vis­ion, im Ge­gen­teil..
..weiterlesen

Ob zu Fuß, ob per Pedal - am 6. März zum Wahllokal!

Was sagen die Frank­fur­ter Par­tei­en zum Thema Rad­ver­kehr?


Bild zum Artikel Foto/Montage: Peter Sauer

Eins vor­weg: auch en­ga­gier­te Rad­fah­rer ent­schei­den bei einer Wahl nach per­sön­li­chen Kri­teri­en, und da­bei muss der Rad­ver­kehr nicht im­mer das ent­schei­den­de sein. The­men wie Woh­nungs­bau, Mi­gra­tion oder Ord­nungs­po­li­tik sind auch für ADFC- Mit­glie­der manch­mal wich­ti­ger als Rad­we­ge. Hier soll es aber spe­zi­ell um den Rad­ver­kehr ge­hen. Jede/r muss das Ge­wicht des The­mas für sich per­sön­lich be­stimm­en.

Der wach­sende Rad­ver­kehr ist kein mo­discher Gag von ein paar Ö­kos und Hip­stern, son­dern Be­stand­teil ei­nes Le­bens­stil­wan­dels ins­be­son­de­re bei Groß­stadt­be­woh­nern. Das gilt glo­bal, ob in New York, Pa­ris, Lon­don, Ko­pen­ha­gen oder deut­schen Groß­städ­ten wie eben Frank­furt, und zwar seit Jah­ren. Kom­mu­nal­po­li­ti­ker kön­nen sich zu die­sem Le­bens­stil­wan­del ei­nes großen Teils ihrer Wahl­be­völ­ke­rung un­ter­schied­lich po­si­tio­nie­ren.
..alles zum Thema Rad­fahr­en und Par­tei­en zur Kom­muna­lwahl

Bild Airport-Bogen So könnte er aussehen, der "Airport-Bo­gen"
Design und Simulation: Architekturbüro Göllner, Frankfurt
(Foto: Eckehard Wolf)

Der "Airport-Bogen" soll gleich zwei Auto­bahnen überspannen!

ADFC Frankfurt und Architekturbüro Göllner präsentieren eine spektakuläre Idee für Radfahrer und Fußgänger

Der Flughafen soll per Fahr­rad bes­ser er­reich­bar wer­den - das wol­len vie­le die dort ar­bei­ten, aber auch der ADFC und Lo­kal­po­li­ti­ker aus den Um­land­ge­mein­den. An­ge­sichts der enor­men Sum­men, die im Um­feld des Flug­ha­fens no­mal sind für Lande­bah­nen, Ter­mi­nals und S-Bahn­hö­fe, imm­er gleich satt im drei­stel­li­gen Mil­li­o­nen­be­reich, sind wir, der ADFC, der Mei­nung:

THINK BIG! Das gilt auch für Rad­ver­kehrs­an­la­gen!
..weiterlesen

Neue Ganztags-Fahrradtechnikkurse im März und April

Der Frühling kommt bestimmt. Jetzt an die Überholung des Fahrrads denken!

Zusätzlich zum normalen Programm nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe" bietet die Fahrradwerkstatt des ADFC Frankfurt ganztägige Technikkurse an.
Es sind sowohl Anfängerinnen und Anfänger als auch Fortgeschrittene herzlich willkommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, die wichtigsten Re­pa­raturen am eigenen Fahrrad selbst durchzuführen. Dazu werden theore­tische und praktische Kenntnisse vermittelt. Vorerfahrung ist nicht notwendig.
Ein eigenes Rad mitzubringen ist nicht unbedingt notwendig, aber sehr sinnvoll.

Die nächsten Kurse finden am

Samstag, den 12.03.2016 (Kurs leider bereits ausgebucht !)
und
Samstag, den 02.04.2015 (Kurs leider bereits ausgebucht !)

Eine Anmeldung ist erforderlich.
..hier gibts weitere Details zu den Kursen und zur Anmeldung

Fröhliche Weihnachtsfeier des ADFC Frankfurt

Gemeinsam ein so großes Rad gedreht

Bild zum Artikel Foto: Eckehard Wolf

Mit Kerzenlicht und Dia-Show, Schmalzbrot und Schlappeseppel ließ der ADFC Frankfurt am 10. Dezember ein wieder sehr erfolgrei­ches Jahr ausklingen. Mehr als 130 Mitglieder und Aktive erlebten auf der Weihnachtsfeier im Rückblick noch einmal die schönen Tour­en und die vielfältigen Aktionen, an denen sie 2015 beteiligt waren. Und verabredeten sich bei der anschließenden Stehparty gleich für neue Touren und Projekte im kommenden Jahr.
..weiterlesen

Peter Mertens erhält Ehrenbrief des Landes Hessen

Zwei Sterne für einen beliebten Tourenleiter und aktiven ADFCler

Ehrenbriefverleihung an Peter Mertens von rechts: Oberbürgermeister Peter Feldmann, Frankfurt am Main, Stadträtin Gabriele Obst, Neu-Isenburg, Peter Mertens, ADFC Frankfurt
Foto: Eckehard Wolf

Doppelte Würdigung für einen sehr beliebten Tourenleiter und Aktiven des ADFC Frank­furt: Aus der Hand von Frankfurts Oberbür­ger­mei­ster empfing Peter Mertens am 30. Novem­ber 2015 den Ehrenbrief des Landes Hes­sen, die höch­ste Auszeichnung für eh­ren­amtliches Engagement.

Und weil er nicht nur im ADFC Frankfurt aktiv ist, sondern auch an seinem Wohnort Neu-Isenburg, kam auch die Neu-Isenburger Stadt­rätin Gabriele Obst durch den Stadtwald zum Gratulieren.
..weiterlesen

Zwei neue Radverkehrsführungen fertig gestellt:

Stresemannallee und Mainzer Landstraße

An zwei nicht ganz unwichtigen Straßen gibt es jetzt Rad- bzw Schutzstreifen:

Seoul Bike Symposium 2015, Bild 1 Baustelle endlich fertig, jetzt befahrbar: Radstreifen Stresemannallee

An der Stresemannallee gibt es nach dem Umbau wegen der Straßenbahnlinie 17 in beiden Richtungen Radstreifen zwischen Kennedyallee und Mörfelder Landstraße. Die Verbindung wird dadurch attraktiver, auch für Pendler nach Neu-Isenburg oder Richtung Stadion und Flughafen. Nach wie vor einer Lösung harrt die Radverkehrssituation an der nördlichen Stresemannallee.

Seoul Bike Symposium 2015, Bild 2 Der zum Zeitpunkt der Aufnahme noch unvollendete Schutzstreifen auf der Mainzer Landstraße

Auf der Mainzer Landstraße wurde zwischen Galluswarte und Güterplatz beidseitig eine gestrichelte Markierung aufgetragen. Fahrrad­piktogramme sollen folgen, die Markierung eines Sicherheitstrennstreifens dagegen wohl nicht, weil die Parkbuchten so markiert seien, dass dieser unnötig sei (!?). Außerdem kommt noch eine Schutzstreifenmarkierung auf den wichtigen und kritischen Teil zwi­schen Platz der Republik und Güterplatz, in Gegen­rich­tung zwischen Güterplatz und Otto­straße.
..weiterlesen

Seoul Bike Symposium 2015

Radverkehrs-Expertise aus Frankfurt auch in Korea gefragt

Seoul Bike Symposium 2015, Bild 1 Das Podium in Seoul - 6.v.l. Bertram Giebeler

Die Einladung der Stadtverwaltung von Seoul kam über den hessischen ADFC-Landes­ver­band an uns: auf dem "Seoul Bike Sympo­sium" am 15. Oktober 2015 war auch die Erfahrung deutscher Radfahrer gefragt. Neben dem Kollegen vom Dänischen "Cyklists Forbundet", der Partner­organi­sa­tion des ADFC, und einem Mitarbeiter der Metropolregion "Grand Lyon" aus Frank­reich sowie Mitarbeitern von Stadtverwal­tun­gen asiatischer Metropolen (Singapur, Kuala Lumpur, Taipeh, Kanazawa) saß Bertram Giebeler für den ADFC Frankfurt auf dem Podium dieses Kongresses.
..weiterlesen

Hoher diplomatischer Besuch bei der ADFC-Sonntagstour
am 27. September 2015

Bild bike-night 2013 Vor dem Tourenstart am Römer, von links: ADFC-Tourenleiter Matthias Uhlig. US-Generalkonsul James W. Herman, zwei Konsulatsmitarbeiter, Egon Schewitz vom ADFC Kreisvorstand.
Foto: Bertram Giebeler

US-Generalkonsul James W. Herman, immerhin der ranghöchste in Frankfurt akkreditierte Diplomat, nahm am 27.9. an der Sonntagstour des ADFC Frankfurt zur Thomashütte bei Dieburg teil

James W. Herman stammt aus der Gegend von Seattle im Bundesstaat Washington im Nordwesten der USA, eine Stadt, in der auch seit einigen Jahren das Radfahrfieber gras­siert, wie schon seit längerem im benach­bar­ten Portland/Oregon. Er fahrt nicht nur in der Freizeit gern Rad, sondern bemüht sich auch um "cycling promotion" im urbanen Alltag..
..weiterlesen

ADFC bike-night, die Fünfte, am 5. September 2015

Viel Spaß für wetterfeste Radler

Bild bike-night 2015 Die bike-night passiert den "Hammering Man"
Foto: Eckehard Wolf

Bei der fünften ADFC bike-night wurde das kleine Jubiläum ordentlich begossen. Eine Stunde vor dem Start öffnete der Himmel seine Schleusen und schreckte vor allem etliche Frankfurter Radlerinnen und Radler in letzter Minute ab, sich auf den Weg zum Römerberg zu machen. Umso mehr fiel auf, dass die Tour in ganz Rhein-Main Kult ist: Von Wiesbaden bis zum Rodgau, sogar aus Fulda und Wetzlar waren die Wetterfesten dabei. Nass, aber fröhlich rollte der kilo­me­ter­lange Zug in die Nacht.

Mit rund 1.500 Nachtbummlern erreichte die bike-night diesmal nur die halbe Größe. Aber die Phantasie der Radler, mit der sie ihre Ge­fährte mit Lichterglanz und Musik ausstat­te­ten, entfaltete sich wieder in voller Schön­heit. Ei­ner hatte gar ein Kanu auf dem Anhänger...
..hier gibt's alle Details und viele Bilder

Aktuell: Flemings-Hotel - bald wieder Dauerstress?!

Bild bike-night 2013 So siehts heute aus: halbwegs gesicherter Radstreifen
Foto: Bertram Giebeler

Zwei Jahre herrschte relative Ruhe mit den Taxis vor dem Flemings-Hotel am Eschen­heimer Tor, dank der rotgelben Flexi-Poller. Bald ist das wohl wieder vorbei: Das Hotel hängte jetzt Poster mit Computerbil­dern auf, wie die neu auf öffentlichem Grund zu bau­en­de Taxizufahrt aussehen soll. Da fällt einem nichts mehr ein: sämtliche Absi­che­rungen weg, zweimal kreuzen die Taxis den Radstreifen, bei dem die Geradeausspur in die Eschersheimer komplett fehlt, die Poller kommen wieder weg. Das gibt Dauer­stress auf ewig...
..weiterlesen

Bild zum Artikel

Postkartenaktion des ADFC Frankfurt

Holperpiste durch den Grüneburgpark?

Die Wege im Grüneburgpark werden derzeit vom Grünflächenamt der Stadt Frankfurt saniert. In Kürze soll auch die westliche Nord-Süd-Wegeverbindung, die u.a. von zahlreichen Radfahrenden genutzt wird, neu gestaltet werden. Dabei ist neben einem hellen Asphaltbelag, der leider nur abschnittsweise die bisherige wassergebundene Decken ersetzt, der Einbau von insgesamt neun gepflasterten Querrinnen vorgesehen...
..weiterlesen

Endlich freigegeben:
Untere Berger Straße in Gegenrichtung!

Bild zum Artikel Ortsvorsteherin Karin Guder befährt als eine der ersten Nordendlerinnen legal die untere Berger Straße bergauf!
Foto: Bertram Giebeler

Alle Jahre wieder gab es Knöllchenverteilaktionen der Polizei, wenn Radfahrer illegalerweise die untere Berger Straße gegen die Fahrtrichtung bergauf fuh­ren. Passiert war dabei aber die ganzen Jah­re nichts. Der simple Grund: die Rad­fah­rer fahren langsam, weil es bergauf geht. Die Autofahrer fahren langsam, weil meh­re­re böse "Bumper" aufgepflastert sind, die bei zu schnell fahrenden tiefgelegten Bo­li­den schon mal ein hässliches Knirschen von der Bodenwanne hochkommen lassen. Wenn zwei sich langsam begegnen, pas­siert halt nichts. Aufpassen müssen Au­to­fah­rer beim Ausparken und Radfahrer, die an den schräg geparkten Autos vorbei­fah­ren - wie bisher auch schon...
..weiterlesen

U5-Verteuerung trifft Radverkehr

Bild zum Artikel Bleibt bis auf weiteres so gefährlich wie immer: Bahnunterführung Mörfelder Landstraße
Foto: Bertram Giebeler

Die erneuten dramatischen Mehrkosten des Ausbaus der U5 zwischen Hauptbahnhof und Europaviertel verursachen Einschnitte an anderer Stelle, nicht zuletzt bei geplanten Investitionen in den Radverkehr, die nun auf Jahre, wenn nicht Jahrzehnte nach hinten verschoben werden.

Eine der für Radfahrer gefährlichsten Eng­stel­len in Sachsenhausen, die Bahnunterführung an der Mörfelder Landstraße, ohne Radver­kehrs­führung, mit stumpfwinklig zu queren­den Straßenbahnschienen, wird bis auf wei­te­res nicht in Angriff genommen...
..weiterlesen

Wichtig für alle Radfahrer/-innen, die am Flughafen arbeiten

Bild zum Artikel

Kostenlose Karte "Fahrradanbindung zum Frank­furter Flughafen" in überarbeiteter Version neu erschienen

Seit 2014 tut sich was an Hessens größter Arbeitsstätte: Es hat sich bis in höhere Ebenen einiger dort ansäs­si­ger Unternehmen (insbesondere Fraport) herumgespro­chen, dass manche Beschäftigte mit dem Rad zur Arbeit kommen und dass noch viel mehr dies tun würden, wenn die Bedingungen dafür besser wären und sie über­haupt wüssten, wie sie das anstellen müssen.

Unter Mitwirkung des ADFC ist eine Karte auf Basis der Regionalpark-Kartografie, die von Fraport heraus­gege­ben wird, erschienen. Die erst Auflage war schnell ver­griffen, die überarbeitete Version ist jetzt neu er­schie­nen.
Dargestellt sind die wichtigsten Zufahrten per Rad zum Flughafen.
..hier finden Sie, wo es die Karte gibt

Gefahren rund um EZB und Osthafenbrücke – einige erkannt, andere nicht

Bild zum Artikel Vier Meter mehr Sichtbarkeit: Poller an der Eytelweinstraße, jetzt eine Zufahrt zur ZB-Tiefgarage
Foto: Bertram Giebeler

Auf engstem Raum bietet sich in Wurfweite vom EZB-Wolkenkratzer genug Anschau­ungs­material dafür, was Radfahrern so zugemutet wird - und zwar im Neubau, nicht in vermurkstem 60er-Jahre-Beton, wo man sagen könnte "geht halt nicht anders".

Beispiel Eytelweinstraße: Diese unschein­bare Straße, früher mal Standort des Tage­lohn-Arbeitsamts, war bis vor kurzem eine Einbahnstraße vom Osthafen in Rich­tung Hanauer Landstraße. Leider markiert sie die kürzeste Distanz zur Mitarbeiter-Tiefgarage der EZB...
..weiterlesen

Frankfurt 2025 - eine echte VeloCity!

Das Verkehrspolitische Programm des ADFC Frankfurt - hier zum Download!


Frontseite des verkehrspolitischen programms

Für eine wachsende und prosperierende Stadt wie Frankfurt braucht es Ziele und Visionen über den nächsten Kommunal­wahl­termin hinaus. Das gilt auch und be­son­ders für die Mobilität: welche Trends setzen sich durch, was werden die Bürger wün­schen, wie kann die Kommunalpolitik ge­stal­tend eingreifen. Antworten dazu finden Sie im neuen
verkehrspolitischen Programm  des ADFC Frankfurt.

ADFC - die treibende Kraft im deutschen Rad­tourismus

Der ADFC ist seit vielen Jahren im ­Rad­tou­rismus engagiert. Wir stellen vor: Wer macht was im ADFC-Radtourismus? Ein "Who is Who" und "What is What"..
..weiterlesen

Bild: Raimund Jennert, Potsdam, hier auf der ITB 2014 in Berlin bei der Vorstellung der Radreiseanalyse: der gestandene Profi-Touristiker und Mitentwickler der Rad­we­ge-Zertifizierung ist im ADFC-Bundes­vorstand zuständig für Tourismus

Feierliche Preisverleihung in der Paulskirche

Wöhlerschule für Fahrradprojekt "Wöhler Wheels" ausge­zeichnet!

Stolze Preisträger: Schüler der ­Wöhlerschule vom Projekt „Wöhler-Wheels“ mit Lehrern, Schuldezernentin Sarah Sorge und dem Preisverleiher ­Ulrich Stork (rechts) vom Ingenieur­büro ­Bollinger + Grohmann
Foto: Wöhlerschule

Es war der feierliche Abschluss für die Frank­furter Beteiligten des Wettbewerbs "Brücken in die Zukunft" im Rahmen der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". 12 Frankfurter Schulen bekamen einen Preis für spannende Projekte zum Thema Nachhal­tig­keit. Mit dabei: die Wöhlerschule aus dem Dornbusch mit dem Projekt "Wöhler-Wheels", einer durchaus ambitionierten Werkstatt für Fahrräder und alles was dazugehört. Wir beglückwünschen die Preisträger zu ihrer tollen Leistung und hoffen, in ein paar Jahren einige beim ADFC wieder zu treffen!

Viel Lärm um nichts

Die Aufregung über den Umbau der nördlichen Eschersheimer Landstraße ist überflüssig

Was kommt da nur wieder für ein Horrorszenario auf das Autopendlervolk und die braven Eschersheimer zu: Staus bis in den Vordertaunus und Schleichverkehr in jeder be­nach­barten Seitenstraße! Warum? Weil die Eschersheimer Landstraße auf dem nördlichen Teilstück zwischen Weißer Stein und Hügelstraße umgestaltet wer­den und der Autoverkehr nur noch auf der linken Fahrspur rollen soll.

Wer die jetzige Situation kennt, reibt sich verwundert die Augen. Warum das ganze Bohei? Der rollende Autoverkehr findet doch jetzt schon nur auf der linken Spur statt. Rechts wird fast überall geparkt, legal und illegal. Wer auf den wenigen hundert Metern, auf denen die rechte Fahrspur frei ist, dort fährt, muss sich dann mühsam wieder einfädeln.
..weiterlesen

Industriepark Höchst:

Fast 25.000 Mitarbeiter am Standort, und immer mehr fahren mit dem Rad!

Auf der Abschlussfeier von "Mit dem Rad zur Arbeit" 2014: Viele der beteiligten Mitarbeiter, und mit der Hand am Rad v.l.: Stefan Majer, Lothar Hornung, Karin Müller, Bertram Giebeler. Links neben Stefan Majer: Michael Christmann, SANOFI)

Und einige davon sogar kampagnenmäßig, nämlich im Rahmen der ADFC-AOK-Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit". Aus den größten Betrieben dort - der Standort-Service­gesell­schaft INFRASERV, SANOFI (Pharma), BAYER (Pflanzenschutz), Cabot und Clariant (Spe­zial­chemie) und vielen anderen Betrieben hatten sich 221 Mitarbeiter an der Aktion beteiligt. Entscheidenden Anteil daran hat die Gruppe "Industriepark-Radler", aus der Lothar Hornung den Kontakt zum ADFC Frankfurt hält.

Am 14. November war die Abschluss­ver­an­stal­tung der Aktion. Das Engage­ment so vie­ler Kollegen war eine Würdigung wert: Ver­kehrs­dezernent Stefan Majer...
..weiterlesen

Blitz-Idee vom Straßenverkehrsamt

Rothschildallee ostwärts jetzt mit Fahrrad-Schutzstreifen!

Fahrradstreifen auf der Rothschildallee So fährt sich's jetzt flott auf der Straße: Schutzstreifen und Fahrrad-Piktogramme an der Rothschildallee
(Foto: Bertram Giebeler)

Wenn das doch immer so schnell und unbü­ro­kratisch gelingen würde: Eine schon vor seit Jahren vom ADFC und von radfahrenden Bürgern beklagte unschöne Situation wurde durch kluge Ummarkierung verbessert, ohne dass ein einziger Bagger anrücken musste! Und das ging so:

An der Rothschildallee in Fahrtrichtung Osten musste aufgrund starken Verkehrs­aufkom­mens der linksabbiegende KFZ-Verkehr in die Rohrbachstraße und zum U-Turn zum Nibe­lun­gen­platz eine eigene Linksabbieger-Spur bekommen...
..weiterlesen

Bild zum RadReiseMarkt

Besuchen Sie uns auf der Frank­fur­ter Rad­rei­se­mes­se und schmie­den Sie Plä­ne für Ihre som­mer­li­che Rad­tour :

Sonntag 3. April 2016, 11-17 Uhr
Frankfurt
Bürgerhaushaus Bornheim
..hier gibts alle Details

Tourenprogramm 2016
des ADFC Frankfurt

Das neue Tou­ren­pro­gramm
ist da!

Tourenprogramm 2016

hier finden Sie alle Touren »

ADFC Radler-Fest 2016

Bild zum Radler-Fest

Besuchen Sie uns auf dem ADFC Radler-Fest 2016

Sonntag 29. Mai 2016, 11-18 Uhr
Alter Flugplatz am Tower-Café
..hier gibts alle Details

FRANKFURT aktuell
Ausgabe (Mär/Apr) / 2016

Die neue Ausgabe ist da!

Sie erhalten unseren Newsletter noch nicht?

Logo

Jetzt anfordern!


Logo

Mach mit beim ADFC Frankfurt!
..Unsere aktuellen Projekte


Besuchen Sie uns auch auf

Logo ..und werden Sie dort Fan des ADFC

Fördermitglieder

Eine Liste der Firmen und Insti­tutionnen die den ADFC Frank­furt unterstützen, finden Sie  ..hier

Autofreie Sonntage

TaltoTal

Die Liste aller regionalen autofreien Sonntage ..gibts hier

Besucherstatistik

Eine zusammenfassende Statistik über Besucherzahlen, Anzahl Sei­ten­aufrufe und den Top-Themen zu unserem Webauftritt finden Sie hier:
..Besucherstatistik

Verkehrskompetenzkurse in Frankfurt

FahrRad! christien Rhodes

Für alle Frank­fur­ter bietet die Rad­fahr­schule FahrRad! Christine Rhodes mit Unter­stützung der Stadt Frankfurt spezielle Verkehrskompetenzkurse an
..hier gibts alle Details

Schrottfahrräder

Bild zum Artikel

Schrottfahrräder im öffentlichen Raum sind ein Ärgernis - die Stadt­polizei hilft bei der Entfernung!
mehr zu Schrotträdern »

Radfahrbüro Frankfurt

Bild zum Artikel

Seit 2009 gibt es bei der Stadt Frankfurt das "Radfahrbüro". Seine vier Mit-
arbeiter sind die Ansprechpartner für alle Anliegen der Bürger in Sachen Radverkehr.
mehr zum Radfahrbüro »

Meldeplattform Radverkehr

Logo

Auf der Meldeplattform Radver-
kehr
können Radfahrer Mängel melden und Fotos hochladen.

Mitgliedschaft

ADFC Bundesverband 'Mitglied werden' »

Engagement – Service – Kontakte: Der ADFC setzt sich für Ihre Inter­essen ein und bietet attraktive Ser­viceleistungen. Machen Sie mit!
Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer Mitgliedschaft im ADFC:
mehr zu "Mitglied werden" »


Europäischer Radfahrerverband ECF

Der ADFC ist Mitglied im Europäischen Radfahrerverband ECF

© ADFC Frankfurt am Main e.V. 2010-2015, 2016