Noch einige Plätze frei - jetzt noch schnell anmelden!

"Adventswanderung zum Gimbacher Hof"

Wanderung Dezember 2013

Start: Sonntag, 14.12.2014, 13:30 Uhr
Frankfurt-Höchst Bahnhof, Nordseite

Wir wandern entlang des Liederbachs nach Kelkheim-Münster. Hier machen wir einen Abstecher zum dortigen Weihnachtsmarkt. Es bleibt dort genügend Zeit, um uns mit Glühwein zu stärken, später geht es bergauf unserem Ziel entgegen zum Gimbacher Hof, den wir nach einer Wanderstrecke vom 12 km erreichen.

Nach gemeinsamer Einkehr, Abstieg 1 km zum Bahnhof Kelkheim. Rückfahrt mit der HLB ab Kelkheim Bahnhof stündlich 11 Minuten nach jeder vollen Stunde.
Wanderführung: Klaus Konrad, Norbert Streb, Helmut Lingat

Anmeldung bitte bis zum 10.12.2014 bei
Klaus Konrad: E-Mail klaus [dot] konrad [at] adfc-frankfurt [dot] de oder
Helmut Lingat: E-Mail helmut [dot] lingat [at] adfc-frankfurt [dot] de


Industriepark Höchst:

Fast 25.000 Mitarbeiter am Standort, und immer mehr fahren mit dem Rad!

Auf der Abschlussfeier von "Mit dem Rad zur Arbeit" 2014: Viele der beteiligten Mitarbeiter, und mit der Hand am Rad v.l.: Stefan Majer, Lothar Hornung, Karin Müller, Bertram Giebeler. Links neben Stefan Majer: Michael Christmann, SANOFI)

Und einige davon sogar kampagnenmäßig, nämlich im Rahmen der ADFC-AOK-Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit". Aus den größten Betrieben dort - der Standort-Servicegesellschaft INFRASERV, SANOFI (Pharma), BAYER (Pflanzenschutz), Cabot und Clariant (Spezialchemie) und vielen anderen Betrieben hatten sich 221 Mitarbeiter an der Aktion beteiligt. Entscheidenden Anteil daran hat die Gruppe "Industriepark-Radler", aus der Lothar Hornung den Kontakt zum ADFC Frankfurt hält.

Am 14. November war die Abschlussveranstaltung der Aktion. Das Engagement so vieler Kollegen war eine Würdigung wert: Verkehrsdezernent Stefan Majer...
..weiterlesen


Logo

„Lass Dich sehen“

In Frankfurt sicher durch die dunkle Jahreszeit

Früher versagten immer dann, wenn es dunkel und nass wurde, die Seitenläufer-Dynamos. Das war für manchen eine Entschuldigung ohne Licht zu radeln, am besten noch mit winterlich trister schwarzer Kleidung, sodass Autofahrer bei nasser Windschutzscheibe gar nichts mehr von einem sehen können. Die Technik ist heute weiter. Nabendynamos laufen betriebssicher, Batterielampen sind erlaubt, die neuen LEDs sogar sehr lichtstark...
..weiterlesen

Video starten Video zur Lass-Dich-sehen Kampagne


ADFC-Vortragsreihe im Winter

Der ADFC Frankfurt bietet auch in diesem Jahr wieder eine Vortragsreihe in den Wintermonaten an. Die Vorträge finden statt im Saalbau Bockenheim, Schwälmer Straße 28 (U-Bahn Leipziger Straße, S-Bahn Westbahnhof).

Vorträge Winter 2014/2015:

Dienstag, 18. November  2014, 19:30 Uhr
GPS für Einsteiger - Elektronische Routenplanung
Michael Bunkenburg

Dienstag, 20. Januar  2014, 19:30 Uhr
Ab in die Toscana
Rainer Schweickert

Dienstag, 10. Februar  2015, 19:30 Uhr
Alpe-Adria-Radweg
Rainer Griga

Dienstag, 10. März  2015, 19:30 Uhr
Den Po hinab: Kultur zwischen Bergen und Meer
Hans Dietmar Jäger

Blitz-Idee vom Straßenverkehrsamt

Rothschildallee ostwärts jetzt mit Fahrrad-Schutzstreifen!

So fährt sich's jetzt flott auf der Straße: Schutzstreifen und Fahrrad-Piktogramme an der Rothschildallee
(Foto: Bertram Giebeler)

Wenn das doch immer so schnell und unbürokratisch gelingen würde: Eine schon vor seit Jahren vom ADFC und von radfahrenden Bürgern beklagte unschöne Situation wurde durch kluge Ummarkierung verbessert, ohne dass ein einziger Bagger anrücken musste! Und das ging so:

An der Rothschildallee in Fahrtrichtung Osten musste aufgrund starken Verkehrsaufkommens der linksabbiegende KFZ-Verkehr in die Rohrbachstraße und zum U-Turn zum Nibelungenplatz eine eigene Linksabbieger-Spur bekommen...
..weiterlesen


ADFC beteiligte sich am Aktionstag zur "Woche der Mobilität" am 20. September 2014

Bild zum Artikel Aktive aus der Verkehrs-AG des ADFC Frankfurt und Publikum am Infostand auf der Hauptwache am 20. September

Wie jedes Jahr stellten sich Frankfurts Profis und Ehrenamtsaktive am Aktionstag Ende September auf der Hauptwache dem Frankfurter Publikum vor. Auch der ADFC war wieder dabei, neben dem Radfahrbüro, dem FUSS-eV, dem VCD, den stadtnahen Verkehrsunternehmen und zahlreichen anderen Ausstellern. Der Aktionstag fing gut an, leider war er um 16 Uhr mit dem dann einsetzendem Wolkenbruch und Starkregen beendet. Auf ein Neues in 2015.


ADFC bike-night, die Vierte, verzaubert Tausende Nachtbummler

Bild bike-night 2014 An der alten Oper, Frankfurt

Mehr Sommer für Radler,
nicht nur heut Nacht!

Weit über 3.000 Radlerinnen und Radler erlebten mit der ADFC bike-night eine laue Sommernacht, wie sie ihnen in diesem Jahr nur selten vergönnt war. Unter dem zeitlos gültigen Motto "Mehr Platz für Radler - nicht nur heut Nacht!" sammelte sich am 6. September auf dem Römerberg eine bunte und fröhliche Menge von Nachtbummlern aus Frankfurt und ganz Rhein-Main, die auf der Rundfahrt durch die Stadt immer größer wurde.

Bild bike-night 2014 Europabrücke, Osthafen

Viermal führte die Route über den Main, und auf jeder Brücke gab es neue Perspektiven auf die Lichter der Stadt. Besonders auf der neuen EZB-Brücke waren viele Ahs und Ohs zu hören. Nachdem der lange Zug sich aus der Baustelle Römerberg gequält hatte ging es zunächst über die Alte Brücke nach Sachsenhausen und zurück über die Untermain-Brücke. Von dort quer durch die Stadt über den Opernplatz auf den Alleenring. Schließlich dann am Ratsweg-kreisel auf die A 661 - ein Stück Autobahn muss immer sein - zum Kaiserlei, "Europas größtem Kreisel", wie jeder Offenbacher weiß.

..weiterlesen


Widerspruch lohnte sich - Umlaufsperre am Niddauferweg in Rödelheim jetzt wenigstens halbiert

Radler, Behinderte und Eltern mit Kinderwagen wurden regelwidrig blockiert

Sperre am Anglerheim Nachher: na bitte, so geht's doch auch, zumindest einstweilen. Nur noch die halbe Sperre.
Foto: Bertram Giebeler

Das hessische Verkehrsministerium weist die Kommunen seit neuestem an, Sperren und Poller nur noch in zwingenden Fällen zu installieren. Die Aufstellung solcher Sperren ist ausdrücklich vom Straßenverkehrsamt zu genehmigen. Trotzdem wurde Anfang August am Niddauferweg vor dem Rödelheimer Anglerheim vom Grünflächenamt, auf Drängen des (notorisch durch radfahrerfeindliche Diskussionen und Beschlüsse auffallenden) Ortsbeirats 7, aber ohne Absprache mit dem Straßenverkehrsamt eine Drehsperre installiert...

..weiterlesen


Wer unbedingt will, kommt hin

Airport Frankfurt, der Gigant im Süden der Stadt - aus der Luft besser zu erreichen als mit dem Rad?

Bild Sperre am Anglerheim Es ist schwierig, aber sie haben es geschafft: Zwei Radler auf der Ankunftsebene des Frankfurter Flughafens
Foto: Jörg Hofmann (Foto-AG)

Der Flughafen Frankfurt ist sicher der am besten erreichbare Punkt Deutschlands, wenn nicht gar ­Europas. Immerhin kann man dort ja nicht nur einfliegen, sondern dort ist auch ein sehr zentraler Fernbahnhof (was London-Heathrow nicht hat) und ein sehr zentraler Autobahnknoten (was wiederum Paris-CDG nicht hat). Die Anbindung mit S-Bahn und Bussen ist ebenfalls problemlos.

Bild Sperre am Anglerheim Es gibt prinzipiell 5 Zugangspunkte, um per Rad zur Airport-City zu kommen:
1: Unterschweinstiege-Kreisel / 2: Gate Zeppelinheim / 3: Tor 31 / 4: Airport-Ring West / 5: Kelsterbach

Das benachbarte Kelsterbach ist der zentrale Luftfracht-Knoten für die LKW-Spediteure. Für Autofahrer gibt es A3, A5, B43, B44, Ringstraßen, gigantische Parkhäuser. Das heißt: aus der Luft, per Bahn, mit LKW und PKW - man ist immer ruckzuck da! Aber mit dem Fahrrad?

..weiterlesen


RMV und ADFC bieten vergünstigte Konditionen für Faltfahrräder

Clever kombiniert und schneller ans Ziel

Das Faltfahrrad Tern Link D8

Wer für seine täglichen Wege Fahrrad und öffentlichen Personennahverkehr kombiniert, handelt besonders umweltfreundlich und tut auch noch etwas für seine Gesundheit. Außerdem kann er so seinen eigenen Aktionsradius erheblich ausweiten und kommt schneller ans Ziel oder zur Haltestelle.

In den Bussen und Bahnen des RMV ist es aber während der Hauptverkehrszeiten morgens und nachmittags oft sehr voll. Aus diesem Grund dürfen Fahrräder in vielen Verkehrsmitteln, wie z.B. der U-Bahn werktags nicht immer mit. Ausnahme: Fahrräder gelten in gefaltetem Zustand als Gepäckstück und können daher jederzeit kostenlos mitgenommen werden.

Das Faltfahrrad Tern Link D8

Den Fahrspaß immer dabei!

Um Ihnen die vielen Vorteile von Falträdern bei der Benutzung von Bus und Bahn näher zu bringen, halten der ADFC Hessen (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) und der RMV jetzt ein besonderes Angebot für Sie bereit: das ADFC-RMV-Faltrad, das man zu besonders künstigen Konditionen erwerben kann..
...mehr zum ADFC-RMV-Faltrad


Der aktuelle Verkehrs-Unfallbericht der Polizei belegt:

Radfahren macht Frankfurts Straßen sicherer!

Die Entwicklung bei den Verkehrsunfällen in Frankfurt 2013 im Vergleich zu 2012 zeigt ein markantes Ergebnis: Bei einer Gesamtzahl von 18.315 Verkehrsunfällen (leichte Steigerung um ca 2% gegenüber 2012) und 14 Verkehrstoten (2012: 10) sanken die Unfälle mit Beteiligung von Radfahrern von 1.017 auf 939, also um 78 oder 7,7 %. Getötete Radfahrer (2012: 2) gab es 2013 gar nicht!
...weiterlesen


ADFC stellt "Verkehrspolitisches Programm" vor

Mehr als ein Fortbewegungsmittel - Das Rad bietet viele Lösungen

Bild zum Artikel

Im Jahr 2025 erreichen die Menschen ihre Zielorte schnell, kostengünstig, umweltfreundlich und unter komfortablen Bedingungen. Damit diese Vision Realität wird, setzt sich der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) für die Entwicklung eines Verkehrssystems ein, das auf Nähe und intelligente Verbindung verschiedener Verkehrsmittel baut und in dessen Mittelpunkt das Fahrrad steht.

So beginnt die Präambel des Verkehrspolitischen Programms, das der ADFC auf seiner jüngsten Bundeshauptversammlung einstimmig beschlossen hat und jetzt in Berlin vorstellte. „Wir wollen, dass Menschen häufiger, länger und lieber auf dem Fahrrad unterwegs sind. Mit unserem Grundsatzprogramm zeigen wir auf, wie das gelingen kann“, sagte der stellvertretende ADFC-Bundesvorsitzende Ludger Koopmann, der die Entwicklung des Programms angestoßen und begleitet hatte..
..hier gibt es alle Details und den Downlaod des "Verkehrpolitischen Programms"


Tourenprogramm 2014
des ADFC Frankfurt

Das neue Tourenprogramm
ist da!

Tourenprogramm 2014

Wir bieten eine Vielzahl von Touren an. Fahren Sie mit! In unserem Touren-
programm finden Sie alle aktuellen Infos.

hier finden Sie alle Touren »

Sie erhalten unseren Newsletter noch nicht?

Logo

Jetzt anfordern!


Logo

Mach mit beim ADFC Frankfurt!
..Unsere aktuellen Projekte


FRANKFURT aktuell
Ausgabe 6 (Nov/Dez) / 2014

Die neue Ausgabe ist da!

Besuchen Sie uns auch auf

Logo ..und werden Sie dort Fan des ADFC

Fördermitglieder

Eine Liste der Firmen und Institutionnen die den ADFC Frankfurt unterstützen, finden Sie  ..hier

Autofreie Sonntage

TaltoTal

Die Liste aller regionalen autofreien Sonntage ..gibts hier

Besucherstatistik

Eine zusammenfassende Statistik über Besucherzahlen, Anzahl Seitenaufrufe und den Top-Themen zu unserem Webauftritt finden Sie hier:
..Besucherstatistik

Verkehrskompetenzkurse in Frankfurt

FahrRad! christien Rhodes

Für alle Frankfurter bietet die Radfahrschule FahrRad! Christine Rhodes mit Unterstützung der Stadt Frankfurt spezielle Verkehrskompetenzkurse an
..hier gibts alle Details

Schrottfahrräder

Bild zum Artikel

Schrottfahrräder im öffentlichen Raum sind ein Ärgernis - die Stadtpolizei hilft bei der Entfernung!
mehr zu Schrotträdern »

Radfahrbüro Frankfurt

Bild zum Artikel

Seit 2009 gibt es bei der Stadt Frankfurt das "Radfahrbüro". Seine vier Mit-
arbeiter sind die Ansprechpartner für alle Anliegen der Bürger in Sachen Radverkehr.
mehr zum Radfahrbüro »

Meldeplattform Radverkehr

Logo

Auf der Meldeplattform Radver-
kehr
können Radfahrer Mängel melden und Fotos hochladen.

Mitgliedschaft

ADFC Bundesverband "Mitglied werden" »

Engagement – Service – Kontakte: Der ADFC setzt sich für Ihre Interessen ein und bietet attraktive Serviceleistungen. Machen Sie mit!
Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer Mitgliedschaft im ADFC:
mehr zu "Mitglied werden" »


© ADFC 2010