Derzeit kaum zu empfehlen
ADFC-Befahrung des Limes-Radweges im Hochtaunuskreis

Am 7. Mai 2006 wurde vom ADFC Hochtaunus eine Befahrung des Limesradweges im Abschnitt des Hochtaunuskreises vorgenommen. Die teilweise niederschmetternden Ergebnisse wurden in einer etwa 40-seitigen Ausarbeitung zusammengefasst und werden in Kürze im Web des ADFC Hochtaunus abrufbar sein. Hier ein Auszug:

Der Limesradweg im befahrenen Abschnitt ist landschaftlich reizvoll und historisch interessant, aber aufgrund mehrerer als gefährlich einzustufender Wegstellen und längeren sehr holperigen Schotterstrecken und nur bedingt geeigneter Beschilderung derzeit nur sehr eingeschränkt zu empfehlen. Insbesondere über die beiden steilen Stücke zwischen dem Roten Kreuz und Glashütten sowie der Saalburg und der L3041 ist die Ausweisung für Radtouristen als unverantwortlich einzustufen. Es drängt sich der Eindruck auf, dass auf „Biegen und Brechen“ und losgelöst selbst von rudimentären Ansprüchen an einen thematischen Radweg versucht wurde, eine autofreie Wegführung zu realisieren.

Kurzfristig sind als Abhilfe Alternativen zu den Steilstücken auszuweisen und teils erhebliche Oberflächenverbesserungen an den Wegen vorzunehmen. Auf anderen Strecken im Taunus sind im Vergleich zu diesem Weg qualitativ hochwertige Wegqualitäten auf geschotterten Oberflächen vorhanden. Dies sollte durchgängig der Maßstab für den Limes-Radweg sein.

Mittelfristig ist jeweils eine Alternative zu den Steilstücken mit Radverkehrsanlagen an der L3025 und im Bereich Saalburg (B456/ L3041) zu schaffen.

Ergänzend ist die Beschilderungssystematik des Landes Hessen anzuwenden und allgemein für eine bessere fahrradspezifische Infrastruktur zu sorgen."

Der ADFC möchte dem Hochtaunuskreis und dem Naturpark vor der Veröffentlichung Gelegenheit geben, geplante Verbesserungsmaßnahmen mit einfließen zu lassen. Deshalb ist das Ergebnis der Befahrung noch nicht öffentlich erreichbar. Diese wird aber in Kürze der Fall sein, wir gehen von 2-3 Wochen aus. Schauen Sie dazu gelegentlich im Web des ADFC Hochtaunus vorbei.

Die ADFC-Befahrungen von einzelnen Strecken, touristischen Radrouten oder ganzen Radroutennetzen werden systematisch fortgesetzt. Zunächst stehen dabei Routen im Vordergrund, die bereits ausgeschildert und vermarktet werden. Dies sind im Hochtaunuskreis der Hessische Radfernweg R6, der Weiltalweg und der Limesradweg.

Im nächsten Jahr soll der Weiltalweg Gegenstand einer ADFC-Befahrung sein. Geplanter Termin: Samstag, 5. Mai 2007, Treffpunkt: Sandplacken (Bushaltestelle), 9 Uhr. Der Termin kann sich noch ändern. Der endgültige Termin wird im Web des ADFC Hochtaunus und im Tourenprogramm 2007 rechtzeitig veröffentlicht.

Stefan Pohl 

Link: http://www.adfc-hochtaunus.de/ unter „Kurzmitteilungen“

HomeArchivnach oben

19.07.2006 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt