Glosse

Eine neue Projektidee und eine hervorragende Ergänzung des ADFC-Projektportfolios bricht sich Bahn. Neben den bekannten und äußerst erfolgreichen Projekten „bike and business“ und „bett and bike“ gibt es nun einen neuen, abrundenden und gleichzeitig verbindenden Projektansatz des ADFC: „bett and business“.

In letzter Zeit waren ja schon bundesweit Schlagzeilen zum Thema „bett and business“ zu verfolgen. Bei diesem keineswegs neuen Thema verspricht der ADFC-Ansatz nun eine spürbare Systematisierung und eine breitere Akzeptanz auch in bisher kritischen Kreisen. Der ADFC kann sich nebenbei durch diesen Lückenschluss im Angebot endlich auch in Vorstandsetagen namhafter Firmen nachhaltig etablieren. Wird dieser Bereich ebenso professionell angegangen wie „bike and business“ und „bett and bike“, steht einem stark wachsenden Einfluss des ADFC in dieser wirtschaftlich und politisch einflussreichen Zielgruppe nichts entgegen. Für die Vermittlung der Zusammenhänge vom Projekt „bett and business“ hin zum bike werden zur Zeit angesichts des explosionsartigen Expansionsdruckes weitere geeignete ehrenamtliche ADFC-Aktive gesucht – selbstverständlich mit der in diesem Genre üblichen Diskretion. So viel kann allerdings ADFC-intern an dieser Stelle bereits gesagt werden: Die Fachwelt hat auf diese Intitiative schon lange gewartet und wird – wenn auch nie offiziell – dieses ADFC-Engagement besonders begrüßen und zu würdigen wissen.

Beachten Sie zu der a ktuellen Entwicklung weiterhin aufmerksam die allgemeine Medienlandschaft zum Thema „bett and business“. Wird in diesem Zusammenhang der ADFC NICHT genannt, verläuft das ADFC-Projekt weiter extrem erfolgreich.

Zum Schluss ein leiser Appell: Seien auch Sie Vorbild und stellen Sie „danach“ die Verbindung zum bike her. Viel Spaß wünscht Ihnen dabei

Stefan Pohl (Projektleiter, aber pssst...)

HomeArchivnach oben

19.07.2006 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt