„Tattoo“-Studio wieder eröffnet
Im Gegensatz zur entsprechenden Behandlung auf menschlicher Haut hat die Gravur an Zweirädern unterhalb des Sattelrohres nicht nur einen ästhetischen, sondern auch einen praktischen Nutzen. Sie setzt nämlich die Hürde für potenzielle Fahrraddiebe etwas höher. Durch die Gravur, die aus einer Kombination von Buchstaben und Zahlen besteht und sich nicht komplikationslos beseitigen lässt, kann im Verlustfall der rechtmäßige Eigentümer deutschlandweit zugeordnet werden. Die kommenden Codiertermine in der Fahrradwerkstatt des Bad Vilbeler Freizeitzentrums Saalburgstraße sind der 2. Juni, der 7. Juli, der 1. September und der 6. Oktober, jeweils von 18 bis 20 Uhr.
Dr. Ute Gräber-Seißinger/Foto: Wulfhard Bäumlein

HomeArchivnach oben

8. Mai 2003 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt