Erfreuliches im Bild

Nachdem in den letzten zwei Ausgaben dieser Zeitschrift unter der Rubrik Bad Vilbel vorwiegend kritische Beiträge zu lesen waren, wollen wir unsere geneigte Leserschaft zur anstehenden Vorweihnachtszeit mit schönen Nachrichten erfreuen.

Diese handeln davon, dass unsere Arbeit mitunter auch Früchte trägt. Einige der Probleme, über die wir in den letzten zwei Jahren berichtet haben, sind im Laufe des vergangenen Sommers aufgrund unserer Vorstöße bei der Stadt leidlich bereinigt worden.

Auf dem Verbindungsstück zwischen Niddaufer und Büdinger Straße wurde die Oberfläche mit einem komfortablen Asphaltbelag versehen, zudem wurde die zuvor sehr enge Kurve unmittelbar an der Büdinger Straße etwas entschärft. Am Ritterweiher neben dem Verkehrsübungsplatz wurde der Belag des Querungstücks zwischen Straße und Fußgänger-/Radweg endlich mit Rasengittersteinen befestigt. Eine Markierung gegen parkende Kraftfahrzeuge verhindert außerdem (hoffentlich) die Blockade der Durchfahrt für Radler.

Ursprünglich von der Stadt als unnötig befunden, besann man sich im Juni auf unsere wiederholte Bitte hin doch. Der Findling am Möbelhaus Porta (dem früheren „Wohnparadies“) in Dortelweil wurde um 1,50 Meter vom Radweg wegversetzt.

Wulfhard Bäumlein, Fotos: Wulfhard Bäumlein

HomeArchivnach oben

12. November 2003 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt