Nixon litt, weil M. Alis Rad nicht codiert war
(Gefunden in einer ADFC-E-Mailliste)

Clay war ein Unterhalter. Wenn es Streit gab, dann löste er ihn durch einen Scherz. Aber als sein neues, rot-weiß gestreiftes Fahrrad gestohlen wurde, er war zwölf, lief er zur Polizei, verlangte eine Suchaktion, landesweit – und außerdem drohte er dem Dieb schreckliche Prügel an. „Weißt du denn, wie man boxt?“, fragte ihn der Polizist namens Joe Martin. „Nein“, sagte Cassius, „aber ich werde trotzdem kämpfen.“ Martin, in seiner Freizeit ein Boxtrainer, sagte dem Jungen, er solle bald mal im Gym vorbeikommen. Der Junge hatte die schnellsten Beine, [...] aus: Spiegel 41/03

Sooo ist das also (auch wenn das obige Outoblatt dieser Frage natürlich nicht nachgeht): Ohne diesen Fahrradklau hätte Cassius nicht mit (Fahrraddieb-um-)Boxen angefangen.

Dann hätte es Muhammad Ali, einen der größten Popstars des letzten Jahrhunderts (Ali, bester Boxer aller Zeiten und sowieso The Greatest schlechthin, renitentest converted muslim of all times, leistete Widerstand gegen the f***in Army, den Vietnamkrieg – und generell das rassisistische weiße Establishment seines auch heute noch wg. seiner unfehlbaren, anderer Leute Werte achtenden Politik international sehr beliebten Landes, damit zum Vorbild für Millionen, u.a. (sacht der) Nelson Mandela werdend, usw. etc. pp.), gar nicht gegeben.

Hätte er ein Bügelschloss gehabt, oder wär sein rot-weiß-gestreiftes Rad codiert gewesen (dann hätte Joe Martin es ja flugs gefunden und zurückgegeben), wäre Cassius bloß Cassius und damit Christ geblieben und milieugemäß bloß dick, kriminell und drogensüchtig geworden ... Nelson wäre mangels Vorbild auf Robben Island vor Gram gestorben, der Kontinent ergo später im Krieg versackt, seine Frau Winnie wäre heut Kaiserin von Süd-Zentral-Afrika, mit ihrer Zulu-Armee und nordkoreanischer, iranischer, Hutu- und Mossad-Unterstützung die Xhosas, angeführt von dem von Putin mit Atomwaffen belieferten, von Buren-Söldnern abgeschirmten Kabila, bekriegend ... Malcolm X wäre unbekannt geblieben, ich hätte – mangels Angebot – nie Free Jazz gehört, Archie Shepp wäre nicht Professor for Black Studies geworden, Stefan B. hätte womöglich nie beie VHS arabisch gelernt ... und ... und ... nicht auszudenken!!

Ob ich Abschließen und die Fahrradcodierung weiter unterstütze, muss ich mir ergo nochmal schwer überlegen ...

Rainer Mai

HomeArchivnach oben

12. November 2003 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt