Appell für konsequenten Radwegbau

Leserbrief zum Leserbrief „Selbstbewusst mit dem Rad ...“ in frankfurt aktuell 5/03:
Es ist beleidigend, wenn radwegbenutzende Radler beschrieben werden als (ich zitiere) „... sich nicht sicher fühlt und sogar deutlich zum Ausdruck bringt er oder sie könne eigentlich gar nicht radfahren ...“ bzw. „... Katastrophenradlern ...“. Je mehr Auto- und Fahrradstraßen bzw. Wege getrennt sind, desto besser. Je mehr dies nicht der Fall ist, desto mehr Unfälle passieren und dabei ist nun einmal immer der Radler der stark gefährdete. Selbst wenn alle Radfahrer „selbstbewusst“ fahren würden. Schließlich gibt es Katastrophenautofahrer. Daher appelliere ich an den ADFC sich (weiterhin) für einen konsequenten Radwegbau einzusetzen. Mit freundlichen Grüßen,

Bernhard Ottenbreit

HomeArchivnach oben

12. November 2003 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt