Rundroutenkonzept für den Hochtaunuskreis

Für den Hochtaunuskreis erarbeitet der ADFC zur Zeit einen Vorschlag für ein touristisches Rundroutensystem. Dabei soll um jede Kommune im Kreis ein Rundweg ausgeschildert werden. Die Routen sollen dabei überwiegend im Grünen geführt sein, auf dem bestehenden Kreis- bzw. Ortsnetz laufen und nur auf kleinen Abschnitten durch bisher nicht vorgesehene, aber vorhandene Stücke ergänzt werden. Angrenzende Rundrouten haben dabei fast immer gemeinsame Wegstücke mit den Rundrouten der jeweiligen Nachbarkommune, so dass sich hieraus ein touristisches Netz ergibt. Berücksichtigt werden bei diesem Vorschlag auch die vorhandenen Fernradwege (R6, Limes-Radweg, Weiltalweg) und die geplanten lokalen Radrouten entlang der Usa und des Erlenbaches sowie eine Burgenroute. Auch hier gibt es jeweils gemeinsam verlaufende Abschnitte.

Die Städte Bad Homburg und Kronberg haben bereits eine eigene Roundroute, die Gemeinde Weilrod wird einen Weg mit dem örtlichen Netz zusammen ausschildern. Diese bestehenden Routen sind selbstverständlich 1:1 in das Rundroutensystem integriert.

Kernpunkt des ADFC-Vorschlages sind aber Informationstafeln an den Schnittpunkten der Rundwege, die darüber informieren sollen, auf welchen Routen man sich gerade befindet und welche Routen es noch gibt. Das Ergebnis wäre ein touristisch leicht zu bewerbendes Netz, das mit minimalem Aufwand erstellt werden könnte. Die Hinführung in die Orte selbst und zu Bahnhöfen muss bei diesem Konzept das jeweilige Ortsnetz bzw. das Kreisnetz in seiner Ausschilderung übernehmen.

Der qualitative Unterschied des ADFC-Vorschlages zu separaten Rundwegen der Kommunen besteht also in der Verknüpfungsfunktion, in der Deckungsgleichheit mit bestehenden Netzen sowie in der konzeptionellen Einheitlichkeit. Dies können die Kommunen alleine kaum kreisweit selbst leisten und planen.

Wer die TOP50-CD des Hessischen Landesvermessungsamtes hat, kann sich die vorgeschlagenen Rundrouten bereits jetzt aus dem Internet herunterladen und ansehen. Sie sind im Web des ADFC Hochtaunus hinterlegt.

Stefan Poh

ADFC Usinger Land e. V.
Neu Anspach, Usingen, Wehrheim

Postfach 1219 61269 Wehrheim
Mail
kontakt-adfc-usinger-land@arcor.de
http://home.arcor.de/adfc-usinger-land
Fax: 0 69-1 33 06 84 27 97

Vorsitzender: Stefan Pohl Tel. 0 60 81-95 87 12

l

HomeArchivnach oben

21. September 2004 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt