Radreisemarkt 2007

Die Stimmung unter Besuchern und Ausstellern auf dem diesjährigen Radreisemarkt am 25. März 2007 im Saalbau Bornheim war sehr gut.

Die Auftaktveranstaltung mit den Vorträgen „Neuseeland per Rad“ und „Einradfahren extrem“ erreichte inhaltlich und technisch ein professionelles Niveau. Insbesondere beim zweiten Vortrag wurde deutlich, was man mit einem (Fahr)Rad noch alles anstellen kann. Ein Vorstandsmitglied hat sich sogar im Einradfahren versucht.

Die Zahl der Besucher des diesjährigen Radreisemarktes ist gegenüber dem Vorjahr erneut gestiegen. Wie die Analyse der Besucherumfrage ergab, ist der „Durchschnittsbesucher“ um fast 10 Jahre jünger. Dieser jüngere Besucher interessiert sich stark für Technik und Zubehör. Wir werden diese Wünsche beim Radreisemarkt 2008 berücksichtigen.

Um denen, die keine Gelegenheit zum Besuch des Radreisemarkts hatten, einen Eindruck zu vermitteln, haben wir hier ein paar Bilder zusammengestellt. Und nicht vergessen: Der nächste Radreisemarkt kommt bestimmt – am 16. März 2008.

Achim Isenberg 

Der Mann mit der Mütze, Bertram Giebeler, mit Volkmar Gerstein, Hessischer ADFC-Vorsitzender. Darunter eine Besucherin im Niederflurtest. Gisela Schill wacht mit Stefan Sebler und Rüdiger Paetow nicht nur über die Sonderangebote. Ohne Wertmarke kommt an Viola Genthner mit Tochter Kira niemand vorbei. Achim Isenberg und Anne Wehr erläutern der Presse das Tourenprogramm, während Ingolf Biehusen berät. Stapel an Material gab es auch am Werratal-Stand.






Fotos: Jürgen Johann

HomeArchivnach oben

16.07.2007 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt