Eine Feier der Innovationen

Weihnachten beim ADFC mal ganz anders
Auch nach dem Umzug in den großen Saal des Bürgerhauses Bockenheim reichte der Platz gerade so eben für die über 100 Aktiven, Freunde und Förderer des ADFC. Außer Kerzenschein und Flötenspiel, Glühwein und Weihnachtsgebäck gab es diesmal zu Weihnachten eine Feier der Innovationen.

So viel Neues wie 2009 hat der ADFC Frankfurt wohl noch in keinem Jahr ins Rollen gebracht. Ein gutes Dutzend Ideen wurden geboren und bereits in der Praxis für gut befunden. Nur eine hat noch nicht funktioniert: Die Jury zur Vergabe des „Innovationspreises“ konnte sich bisher nicht entscheiden. Deshalb verteilte Anne Wehr das große Lob ganz ohne Rang- und Reihenfolge.

Mit „Bike und Life“ hat Werner Buthe eine Touren-Serie für junge Leute gestartet, die mit dem Rad angesagte Locations ansteuern. Werner hat zudem angesagt, dass er ab jetzt den Grillmeister beim Sommerfest macht, und brachte die Hälfte seiner Truppe gleich mit.
Auch für den Winter ist jetzt vorgesorgt. Michael Dorgarten und Heinrich Göbel verkünden gleich 15 mal „Zieht euch warm an!“ Seitdem sind ihre ZEWA-Touren ein Begriff für Hartgesottene. Damit uns auch in den dunklen Monaten ein Licht aufgeht, regte Peter Mertens eine Serie von Vorträgen an, die Jürgen Johann in die Tat umgesetzt hat. Der erste führte in die Tücken ein, die die neue StVO für Radfahrer beschlossen hat.

Auf allen Wegen mit oder ohne StVO radeln die „Entdeckertouren“ der „Genuss-Tourenleiter“. Sie führen Neubürger wie Eingeborene zu den verborgenen Schönheiten Frankfurts. Auf vielfachen Wunsch wird Helmut Schulz die 2-Sterne-Feierabendtouren künftig wöchentlich organisieren. Und für die vielen Wirtschaftsnomaden in Frankfurt bieten Katja, Reinhard und Nancy ab 2010 Stadttouren in englisch und deutsch an. Speziell die „Ostwege“ haben Bertram Giebeler und Anne Wehr gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt erkundet. Ein Flyer und amtlich geleitete Touren führen nun zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten des Stadtteils.

Aber es gibt im ADFC ein Leben auch außerhalb der Touren. Michael Klemme hat das Programm für eine ADFC-Datenbank geschrieben, die schon in Frankfurt und zehn weiteren Kreisverbänden die Informationen abrufbereit hält. Und Uwe Hofacker hat die vielen radelnden Fotoreporter zusammen getrommelt und eine Foto-AG gegründet.
Von ihren Schnappschüssen aus dem Innenleben des ADFC oder vom Irrsinn mancher Radwegeführung profitiert auch Fritz Biels „Pixelschau“. Sie ist zwar keine Innovation mehr, aber immer der humorvolle Höhepunkt jeder Weihnachtsfeier. Seine Bilderfolge lässt sich in Worten nur schwer beschreiben. Wer sie sehen will, muss das nächste Mal dabei sein.

Text: Wehrhard Otto           
Fotos: Peter Sauer

HomeArchivnach oben

9 Mai, 2012 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt