Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Weitere Nachrichten im selben Zeitraum

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Weitere Nachrichten im selben Zeitraum
Von: ADFC Frankfurt am 7. Juli 2012, Kategorie: Radtourenbericht

Die Jecken Tour "The real Bike Night"

Am Samstag, den 07. Juli war es wieder soweit. Im Trubel am Eisernen Steg fanden sich vier Mutige ein (3 männl. 1 weibl.), sich auf das Abenteuer Nachtfahrt nach Köln einzulassen.

Zügig ging es zuerst mal nach Darmstadt zum Tegut um ein letztes Mal an diesem Tag Kaffee und Kuchen zur Stärkung zu genießen. Am Mozartturm trafen nach und nach die anderen 18 Pedalritter ein. Dieter führte uns auf den gewohnten Pfaden zur Mainspitze zur ersten Rast, d. h. Radwege geteert, Radwege schlecht geschottert, Singletrails, Radwege als Seenplatte, das übliche also.

Weiter ging es dann in flotter Fahrt nach Bingen, wo uns der letzte Eissalon vor Köln erwartete. Ab 22:00 Uhr hieß es dann: Licht an.

Nächste Rast: 24:00 Uhr Loreley

Mit zwei Flaschen magenfreundlichen Sekt stießen wir auf den Geburtstag eines Mitfahrers an. Wohlgestimmter wurde jetzt die Fahrt fortgesetzt.

Leider fiel der Tourenleiter mit Maschinenschaden hinter Boppard aus. Aber es fanden sich sofort zwei Mitkameraden, die uns mit Hilfe von GPS und Streckenkenntnissen souverän nach Köln führten.

Nach längerer Verschnaufpause am Deutschen Eck wurschtelten wir uns durch viele Baustellen nach Andernach.

Die ersehnte Tankstelle hatte mal wieder zu und es hieß auf den Kaffee verzichten. Ich weiß auch nicht, wann sie Geschäfte machen wollen, wenn sie um 4:30 Uhr zu haben. Bonn empfing uns um 7:00 Uhr mit Gewitter und Regen, der uns bis Köln nicht verließ.

Die Tour endete im Traditionslokal "Früh am Dom" mit Kaffee, Spiegel- bzw. Rührei und etliche Kölsch. Die gewohnt überfüllten Züge brachten uns, mit einmal Zwangsumsteigen in Koblenz nach Frankfurt zurück.

Ende der Tour 16:30 Uhr Frankfurt Hauptbahnhof.

Für alle, die mal etwas andere Herausforderungen suchen, sehr zu empfehlen. Allerdings sollte man keine Scheu vor Nachtfahrten haben.

Heinrich Göbel