Ausgabe 2/2002   März/April

ADFC-Forum 2002 in Oberwesel am Rhein
An dem Wochenende 15.-17. Februar 2002 fand das diesjährige ADFC-Forum in Oberwesel statt. Es gab gegenüber den vergangenen Treffen zwei organisatorische Änderungen. Der Termin wurde vom Herbst auf das Frühjahr, und der Tagungsort von der Burg Ludwigstein in Nordhessen nach Oberwesel an den Rhein verlegt. Insgesamt kam diese Entscheidung bei den Teilnehmern gut an.
Obwohl die Einladung zu diesem Treffen an alle ADFC-Mitglieder ausgesprochen wurde und für unseren Verband auch im letzten FRANKFURT aktuell bekannt gegeben wurde, fanden sich nur fünf ADFC´ler aus den Kreisverband Frankfurt rechtzeitig zur Teilnahme bereit. Dennoch war das Forum ausgebucht. Es waren somit fünf ADFC´ler die per Bahn am Freitag den 15. Februar nach Oberwesel fuhren.
Das Jugendgästehaus, in dem das Treffen statt fand, liegt auf dem Schönberg nahe dem Schloß Schönburg, also hatten wir gleich einen netten Spaziergang aus dem Rheintal hinauf auf die Rheinhöhe. Die Lage des Hauses ist exponiert, man hat einen sehr schönen Blick auf das Rheintal und die umliegenden Höhen und verfügt über ein Schwimmbad. Vielleicht konnten romantisch veranlagte Teilnehmer/innen in der Nähe des historischen Bauwerks nachempfinden, wie sich früher Burgfräulein oder Burgherr fühlten.
In den Vorträgen und in den Arbeitskreisen wurden aktuelle, das Radfahren und die Struktur des ADFC (Führungsmodell) betreffende Themen behandelt. So wurde im Arbeitskreis „Bahn+Rad“ die Idee eines Aktionstages unter dem gleichen Motto geboren. Es ist ein Versuch, den erklärten Willen der DB AG, die Radmitnahme im Fernverkehr nach und nach einzuschränken, zu brechen. Ob es gelingt, wird sich zeigen. Bislang blockt das „Haus Mehdorn“ in dieser Angelegenheit.
Beschlossen und besiegelt wurde eine Partnerschaft mit dem Ungarischen Radlerverband, der die gleichen Interessen wie der ADFC hauptsächlich auf parlamentarischer Ebene in Ungarn parteiübergreifend vertritt. Die ganze Veranstaltung hatte ein internationales Flair, da auch Leute aus den Ländern Tschechien, Polen und Luxembourg da waren. Einiges Mehr dazu steht sicher in der nächsten Radwelt.
Aber das ist nur die eine Seite dieses Treffens. Da hier ADFC´ler aus allen Teilen der Republik zusammen treffen, findet am Rande bei einem Glas Wein oder Bier auch ein reger Erfahrungs- und Ideenaustausch statt. Damit ist dann auch das Kennenlernen vieler Leute vom Bundesvorstand und der Bundesgeschäftsstelle verbunden.
Insgesamt können wir abschließend eine positive Bilanz ziehen, und hoffen, dass mit diesem Beitrag vielleicht weitere Teilnehmer/ innen Interesse für das Treffen im nächsten Jahr haben.
Klaus Konrad / Jürgen Johann


zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 1/2001zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 2/2002    © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt