Ausgabe 2/2002   März/April

In letzter Sekunde:
Die gute Arbeit wird kontinuierlich fortgesetzt
Die Mitgliederversammlung des ADFC Frankfurt e. V. fand kurz vor der Drucklegung von FRANKFURT aktuell statt. Hier erste optische Eindrücke der Veranstaltung und ein paar Worte zum Ergebnis.
Die Berichte von Vorstand, Verkehrspolitischem Sprecher und Kassenwart bestätigten auch dieses Jahr wieder, dass sich der ADFC Frankfurt auf gutem Weg befindet. Schon als Tradition kann inzwischen der Hinweis von Kassenwart Jean Coquelin auf die hohen Defizite von FRANKFURT aktuell bezeichnet werden.
Da auch der Bericht der Kassenprüfer sehr positiv ausfiel, war die Entlastung von Kassenwart und Vorstand lediglich Formsache.
Die vorgeschlagene Satzungsänderung, bei der es sich lediglich um juristische Feinjustierungen handelte, wurde ebenfalls mit großer Mehrheit beschlossen.
Bei den Wahlen wurden die bisherigen Amtsinhaber wiedergewählt. Einzig bei den Kassenprüfern gab es eine Änderung. Neben Michael Dorgarten und Ecki Wolf wird in Zukunft auch Christoph Maier die Kassenprüfung durchführen.
Kassenwart ist weiterhin Jean Coquelin und der Vorstand besteht wir bisher aus Anne Wehr, Bertram Giebeler, Lothar Hennemuth, Klaus Konrad und Jürgen Johann. Hinrich Garrels stand nach seiner lediglich einjährigen Vorstandszugehörigkeit diesmal nicht mehr zur Wahl.
Die für die Stimmauszählung benötigte Zeit nutzte Bertram Giebeler, um darzustellen, dass der Vorstand des ADFC Frankfurt sich in Zukunft auch etwas mehr mit den Aktivitäten des Bundesvorstandes beschäftigen wird, da sich dort einiges im Umbruch befindet.
Unter dem Tagesordnungspunkt „Sonstiges“ stellte Alfred Linder ein interessantes Projekt des Landesverbandes vor. Man möchte dort für den 22. September, an dem der europaweite Aktionstag „In die Stadt ohne mein Auto“ gleichzeitig mit der Bundestagswahl stattfindet, erreichen, dass möglichst viele Leute mit dem Fahrrad zum Wahllokal fahren. Dafür sind zahlreiche Aktionen – nach Möglichkeit in Zusammenarbeit mit den Parteien – geplant. Die Koordination dieses Projektes mit dem ADFC-Bundesverband steht jedoch noch aus.
Wie üblich fand die Mitgliederversammlung in der Gaststätte des Bürgerhauses Bornheim ihren gemütlichen Ausklang.(rha)

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 1/2001zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 2/2002    © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt