Radfernweg Berlin-Kopenhagen aktuell im Internet
Der Landesverband Brandenburg des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) informiert Radler auf seiner Website www.brandenburg.adfc.de über den derzeitigen Ausbauzustand des Radfernwegs Berlin-Kopenhagen. Ulrike Wachotsch und Hartmut Warlich, Autoren der Website, haben dazu rund 145 Kilometer abgeradelt. Neben der Beschreibung des tatsächlichen

Ausbauzustandes empfehlen die Autoren auch Umfahrungen für Abschnitte, die noch nicht fertig sind. Anhand von 55 Bildern kann sich der interessierte Radler einen Eindruck vom aktuellen Zustand des Radfernweges verschaffen.

Die Beschreibung beginnt am Anfang des Radfernweges, der Grenze von Berlin-Spandau zu Hennigsdorf. In Brandenburg verläuft der Weg über Oranienburg, Liebenwalde, Zehdenick, Mildenberg, Himmelpfort, Fürstenberg H. und Steinförde. Die Beschreibung endet derzeit in Wesenberg, Mecklenburg-Vorpommern, wird aber in naher Zukunft weitergeführt.

(Pressemitteilung des
ADFC-Bundesverbandes)

HomeArchivnach oben

15. Juli 2002 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt