Geschafft!
Die angekündigte Markierung im Marbachweg ist aufgebracht. Angekündigt war sie vom damaligen Baudezernent, Herrn Dr. Martin Wentz, schon mit Schreiben vom 7. März 2001. Und dies geschah auf unsere Initiative hin von Ende Januar 2001. In einem Brief hatten wir das zuständige Dezernat nicht nur auf die Missstände aufmerksam gemacht, sondern auch einen Vorschlag zur Verbesserung der Situation unterbreitet.

In FRANKFURT aktuell 2/2001 hatten wir über die missliche Situation in bestimmten Bereichen des Marbachweges und über einen Teilerfolg berichtet. Damals ging es um das Zuparken der Zu- und Abfahrten des Radweges zwischen Bertramstraße und Eckenheimer Landstraße, besonders am Ende des Radweges an der Scheidstraße. Die auf unsere Klagen und Hinweise aufgestellten Pfosten hatten das Zuparken deutlich vermindert. Aber weiterhin parkten Autos im Bereich des Radwegendes und Radfahrer und Radfahrerinnen waren gelegentlich sogar gezwungen vom Rad abzusteigen oder mindestens anzuhalten, um nicht mit Fußgängern zu kollidieren oder in den Strom der vorbeifahrenden Autos zu geraten.

Unser damaliger Vorschlag, nämlich eine Markierung am Ende des Radweges aufzubringen, welche den Autofahrern die Behinderung der Radfahrer an dieser Stelle ins Bewusstsein rückt, wurde also aufgegriffen und nun endlich realisiert.

Fitz Bergerhoff

HomeArchivnach oben

15. Juli 2002 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt