ADFC-Weihnachtsfeier 2003
Gute Stimmung war schon bei den Vorbereitungen zu spüren, als Anne, Christina, Uwe und Jürgen mit weiteren HelferInnen alles vorbereiteten. Die Tische waren kunstvoll dekoriert, die Kerzen brannten und leckere Köstlichkeiten dufteten bereits, als sich der Saal füllte. Am Ende wurden die Stühle knapp, ca. 60 Gäste wollten es sich gemütlich machen.

Erstmals wurden alle ADFC-lerInnen mit Life-Musik von Günter Tatara begrüßt. Diese Neuerung fand allgemeine Zustimmung!

Herzlichen Dank auch an die Vielen, die leckeres Selbstgebackenes und manch guten Tropfen mitgebracht hatten. Besonders zu erwähnen sind die schwäbischen Springerle von Alfred und Freya.

Was bei einer Weihnachtsfeier nicht fehlen darf, ist die Ehrung engagierter Vereinsmitglieder. So wurden ausgesuchte Personen zu den ersten ADFC-Ritterinnen und Rittern geschlagen. Diese Aufgabe wurde von Anne und Uwe würdevoll erfüllt. Leider vergaßen sie dabei einen verdienten Tourenleiter. Diese Ungerechtigkeit konnte aber mit der Überreichung einer speziellen ADFC-Dienstmütze durch Klaus in einem extra gefertigten Kästchen wieder ausgeglichen werden. Für Christian gilt nun: die Dienstmütze ist ab sofort bei allen wichtigen Veranstaltungen, z.B. ADFC-Foto-Terminen mit der Frankfurter Rundschau, zu tragen.

Schön war auch der Jahresrückblick von Fritz Biel: Er erinnerte mit Bildern daran, was so alles in Laufe des Jahres stattfand.

Am Schluss jeder Feier muss natürlich Reinschiff gemacht werden. Dabei haben sich in diesem Jahr (ausschließlich!) die Herren verdient gemacht – auch das eine Neuerung!

KV (Anne Wehr, Klaus Konrad)

HomeArchivnach oben

12. Januar 2004 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt