Hofheim, Eppstein, Kriftel
Interesse an Radverkehr

Am 30.01.2009 fand im Restaurant Nassauische Schweiz in Hofheim-Lorsbach die jährliche Mitgliederversammlung statt, an der zehn Personen teilnahmen.

Holger Küst und Gerhard Maul berichteten von einem sehr erfolgreichen Jahr für die Ortsgruppe, in dem die Beschilderung in Kriftel in Zusammenarbeit mit der Gemeinde weitgehend abgeschlossen (ffa 5/2008) und für die Stadt Eppstein ein Beschilderungsplan erarbeitet wurde (ffa 1/2009). Im Zuge der Bauarbeiten an der Münsterer Straße zwischen Hofheim-Lorsbach und dem Ausflugslokal Gundelhard wurde in Abstimmung mit der Stadt Hofheim eine Umleitung für den dort verlaufenden hessischen Radfernweg R8 beschildert. Die Stadt Hofheim ist an den ADFC heran getreten und hat ebenfalls um die Erstellung eines Beschilderungsplans gebeten. Dies ist für 2009 geplant. Ferner hat sich die Ortsgruppe im vergangenen Jahr in Hofheim am Verkehrsentwicklungsplan für Hofheim und Marxheim sowie an einem Verkehrsworkshop in Diedenbergen beteiligt. In beiden Fällen war ein deutlich gestiegenes Interesse an der Thematik Radverkehr zu beobachten. Über die Resultate im Rahmen des Verkehrsentwicklungsplans wird in einer späteren Ausgabe berichtet. Des weiteren hat die Ortsgruppe eine umfangreiche Stellungnahme zur geplanten Ortsumgehung Hofheim im Verlauf der B 519 abgegeben (ffa 6/2008). An den 11 Radtouren, die im Rahmen des Main-Taunus-Tourenprogramms angeboten wurden, nahmen 60 Mitradler und Mitradlerinnen teil.
Nach der Entlastung des Vorstands für das Jahr 2008 wurde der Kassenwart Claus Rohde für zwei weitere Jahre wieder gewählt.
Neben der Ausarbeitung des Beschilderungsplans in Hofheim steht für 2009 auch die Überprüfung der Beschilderung in Kriftel an. Für diese Aufgabe benötigt die Ortsgruppe Hilfe, damit dieses neben den übrigen Aktivitäten erledigt werden kann.
Holger Küst

Hofheim, Eppstein, Kriftel
Bürgermeister geht

Zum 1. Februar hat Eppsteins Bürgermeister Ralf Wolter sein Amt niedergelegt und eine neue Aufgabe in Bad Homburg begonnen, wo er zum 1. März das Amt des aus Altersgründen ausscheidenden Kurdirektors übernimmt. Der ADFC Kreisverband Main-Taunus und die ADFC Ortsgruppe Hofheim, Eppstein, Kriftel danken dem Bürgermeister für seinen Einsatz in vielen wegweisenden Aktivitäten für den Radverkehr. Genannt seien die begonnenen und fertiggestellten Wege:

  • Radweg von Eppstein-Vockenhausen nach Eppstein-Ehlhalten
  • Radweg von Eppstein nach Kelkheim-Fischbach (Bau begonnen, Fertigstellung für 2009 geplant)
    und die für 2009 und 2010 geplanten Maßnahmen:
  • Radweg von Eppstein entlang der L 3011 in Richtung Hofheim-Lorsbach
  • Radweg entlang der L 3011 in Eppstein-Vockenhausen bis zur Straße Am Bormwald
  • Ausbesserung R8 auf dem Höhenrücken zwischen Eppstein-Vockenhausen und Eppstein-Niederjosbach
  • die Umsetzung des Beschilderungsplans

Der ADFC wünscht Ralf Wolter viel Erfolg mit der neuen Herausforderung und für seine neue Aufgabe alles Gute.           
Holger Küst

Eschborn/Schwalbach
14. Fahrrad-Aktionstag

Samstag, 25. April, in Eschborn
Nach einem kurzen (verregneten) Abstecher auf den Montgeronplatz in Niederhöchstadt im letzten Jahr findet der Fahrradaktionstag 2009 wieder auf dem Rathausplatz in Eschborn statt.

Neben den traditionellen Angeboten der ADFC-Ortsgruppe wie Fahrrad-Check, Fahrrad-Codierung, Fahrradflohmarkt und Infoständen werden auch in diesem Jahr wieder die Angebote für Kinder und Jugendliche einen Schwerpunkt der Veranstaltung bilden.  Die AG fahrRad, eine Kooperation von Abenteuerspielplatz, Jugendzentrum, Kinderhort Süd-West sowie der interkulturellen Schulsozialarbeit an der Süd-West Schule bietet als Mitveranstalter speziell für Kinder und Jugendliche einen Schrauberplatz unter fachgerechter Anleitung und einen Geschicklichkeitsparcours an.

Eröffnung ist um 9:30 Uhr durch den Schirmherrn, Ersten Stadtrat Mathias Geiger, und der Fundsachenversteigerung (vorwiegend Fahrräder) durch das Ordnungsamt der Stadt Eschborn. Das bunte Programm von ADFC und AG fahrRad startet um 11:00 Uhr.

Nach dem großen Erfolg von Einradweltmeister Manfred Hartung in den Vorjahren wird es auch in diesem Jahr wieder einen Showteil geben. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.
Freiwillige Helfer werden gebeten, sich bei Thomas Buch zu melden (Tel. 06173 - 6 11 92).

Eschborn/Schwalbach
Fahrrad-Basar

Die ADFC-Ortsgruppe Eschborn/Schwalbach veranstaltet am Samstag, dem 28. März, von 10–13 Uhr auf dem Marktplatz in Schwalbach a.Ts. einen Fahrradflohmarkt von Privat an Privat. Anmeldung ist nicht erforderlich.
Am Infostand informiert der ADFC über seine Arbeit in Schwalbach und Eschborn. Weiterhin gibt es viele interessante Informationen rund um das Thema Fahrrad (z.B. Fahrradkauf, Diebstahlsicherung, Radreisen etc.). Kostenlos erhältlich sind die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“, die Radtourenprogramme der ADFC-Kreisverbände Main-Taunus und Frankfurt sowie verschiedene Fahrradkarten der Umgebung.
Auskunft erteilt Manfred Rothhaus, Tel. 06196 - 8 35 47.

Eschborn/Schwalbach
Verstärkung aus Schwalbach

Am 9. Februar fanden neun ADFC-Mitglieder aus Eschborn und Schwalbach den Weg zur jährlichen Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Schwalbach. Der Vorstand blickte in seinem Tätigkeitsbericht auf ein bewegtes und erfolgreiches Jahr zurück.

In Eschborn konnten im Frühjahr 2008 in der gemeinsamen Arbeitsgruppe Radverkehr, die aus Vertretern der Stadt Eschborn, des ADFC und von bike and business besteht, die letzten Abstimmungsarbeiten des Wegweisungskonzeptes abgeschlossen und damit der Weg frei für dessen Umsetzung gemacht werden. Nach abschließenden Arbeiten durch das Planungsbüro Cooperative wurden bis zum Spätsommer dann alle Wegweiser durch die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs aufgestellt.

Die vom ADFC lange geforderte durchgehende Asphaltierung des Wirtschaftsweges zwischen Eschborn und Niederursel wurde nach einer Arbeitsgruppensitzung im Herbst von der Stadt beauftragt und innerhalb von 4 Wochen durchgeführt. Dies war leider auch die letzte Erfolgsmeldung, welche die bisherige Radverkehrsbeauftragte der Stadt Eschborn, Frau Grams, an den ADFC berichten konnte, da sie anschließend die Stadtverwaltung Eschborn verließ.

Als Erfolg gilt die Beauftragung des Büros Cooperative durch die Stadt Eschborn. Das Büro erstellt Planungsvorschläge für Radverkehrsanlagen entlang der Hauptstraße zwischen Niederhöchstadt und Eschborn sowie der Umgestaltung der Bahnhofsstraße mit dem Ziel, diese entgegen der Einbahnstraße für den Radverkehr freizugeben. Bewegung gibt es auch bei der „Verlängerung des Bürgermeister-Bauer Weges“ und der„Radverkehrsverbindung zwischen Niederhöchstadt und Steinbach
Aus Schwalbach gab es ebenfalls Erfreuliches zu berichten. Nachdem Eva Kuschel als unermüdliche ehrenamtliche Radverkehrsbeauftragte jahrelang gegen Windmühlen im Rathaus ankämpfen musste, gab es zum Jahresanfang 2009 einen umfassenden Beschluss des Stadtparlamentes zur Förderung des Radverkehrs. So fordert nun die schwarz-grüne Koalition in einem Antrag zusätzliche Verkehrsberuhigungsmaßnahmen und Erleichterungen für Fußgänger und Radfahrer. Die bisher umstrittene „Öffnung von Einbahnstraßen für den Radverkehr“ steht nun auf der Agenda des Magistrats. Dabei sollen die Vorschläge des ADFC berücksichtigt und die Radverkehrsbeauftragte in den Prozess einbezogen werden.
Die Verkehrspolitik nahm bei der Versammlung einen so breiten Raum ein, dass die erfolgreiche Weiterentwicklung des Tourenprogramms durch das neue Angebot von „Sportlichen Feierabendtouren“ mit MTB bzw. Crossrad sowie die inzwischen auf den Weg gebrachte Einrichtung eines Ortsgruppen-Newsletters per E-mail nur am Rande Erwähnung fanden.

Der alte Vorstand (Monika Bender, Helge Wagner, Hajo Werner und Thomas Buch) wurde wiedergewählt und wird nun durch Manfred Rothhaus aus Schwalbach verstärkt. Der Kassenwart (zurzeit Wolfgang Bargon) steht erst im nächsten Jahr zur Neuwahl an. Hans Witt wurde als Kassenprüfer wieder gewählt.           
Thomas Buch

HomeArchivnach oben

8. 3. 2009 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt