Ein paar Ideen und Helfer werden noch gesucht

Erstes ADFC Radler-Fest am 30. Mai nimmt Gestalt an

Eine kleine Meldung mit großer Wirkung: „ADFC plant Radler-Fest“ stand in der letzten „Frankfurt aktuell“, und seitdem haben sich 25 Aktive gemeldet und sind mit in die Vorbereitungen eingestiegen. So steht nun fest: Die Idee ist angekommen und die Premiere wird gefeiert am 30. Mai auf dem Alten Flugplatz Niddawiesen am Tower-Café.

Es soll ein großes Sommerfest werden für alle, die mit eigener Kraft auf ein, zwei oder drei Rädern den Weg zum Tower finden: ob groß ob klein, ob aus Frankfurt oder drumherum, ob ADFC-Mitglied oder (noch) nicht. Geboten wird von 11 Uhr bis in den späten Nachmittag eine bunte Mischung aus Spaß, Kontakt und Information. So wollen wir ein breites Publikum ansprechen und den ADFC mit seinen vielfältigen Aktivitäten für ein fahrradfreundliches Frankfurt präsentieren.

Der Alte Flugplatz ist der ideale Ort für das Radler-Fest. Die Landebahn und das Tower-Café haben sich seit Jahren zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Von Frankfurt aus ist unser Fest ebenso gut zu erreichen wie von Bad Volbel, Bad Homburg oder Oberursel. Und seit die Brücke über die Nidda fertig ist, kommen hunderte Sonntagsradler über den Fluss, ohne dass wir groß werben müssen. Die Gastronomie hat noch niemanden hungrig oder durstig ziehen lassen. Rundherum haben wir reichlich Platz für unsere Aktivitäten. Und die Werkstatt Frankfurt hat den ADFC als Veranstalter sehr freundlich aufgenommen.

Um das Programm vorzustellen, fangen wir mal mit dem Spaß an. Zur Arbeit kommen wir noch. Auf der Piste des ehemaligen Flugplatzes können Erwachsene auf einem Geschicklichkeitsparcours beweisen, ob sie ihr Zweirad wirklich beherrschen. Auch für Kinder gibt es einen Parcours mit eher spielerischen Einlagen.
Wer Spaß an Technik hat, soll die neuen Pedelecs auf der Piste testen können. Da hoffen wir noch auf Frankfurter Fahrrad-Händler. Unsere AG Technik wird sich ölige Finger holen beim „Fahrrad-Check“. Sie prüft, ob die rollenden Untersätze der Gäste noch verkehrstauglich sind. Die AG „Klau nix“ bietet Codierungen zum Schutz vor Dieben an. Und unsere GPS-Experten führen in die Geheimnise der elektronischen Tourenplanung ein, wenn möglich auch mit einer praktischen Erprobung rund um den Flugplatz.

Wie sich Frankfurt nach und nach zu einer fahrradfreundlichen Stadt entwickelt hat – durch geduldiges Klettern über bürokratische Hürden – wird Fritz Biel mit seiner AG Verkehr darstellen. Geplant ist eine Vorher-Nachher-Show mit Fotos von markanten Verbesserungen für Radfahrer. Wer dazu Fotos hat, bitte gleich an Fritz mailen. Er kann noch einige Pixel gebrauchen.

Auch für unser ständig wachsendes Radtourenprogramm wollen wir nicht nur mit den Heften werben. Gedacht ist an eine große Luftaufnahme der Region, in die wir ausgewählte Routen und Fotos von den Zielorten einarbeiten. Viele Frankfurter haben ja keine Ahnung von den vielen Schönheiten, die es rundum gibt und mit dem ADFC zu entdecken sind. Für diesen Stand suchen wir unter den Tourenleitern noch ein Team, das sich der Idee weiter annimmt. Und Freunde der Foto AG, die zu diesem und allen anderen Themen mal ihre Festplatte durchforsten.
Natürlich wird auch der Info-Laden des ADFC präsent sein mit Radkarten und Flyern zu allem, was der Verband zu bieten hat: Mit dem Rad zur Arbeit, Bike and Business, Bett & Bike, Event-Touren, Entdecker-Toren usw.

Und damit nähern wir uns der Arbeit, die noch zu tun ist. Großes Fest ist große Arbeit, aber nachher auch große Freude, wenn man dabei war. Also: wir suchen noch etliche Helferinnen und Helfer, die für zwei Stunden oder mehr bereit sind, beim Auf- und Abbau mit anzufassen oder die AGs am Stand oder bei den Vorbereitungen zu unterstützen. Für die beiden Geschicklichkeitsparcours werden auch noch Fahrlehrer als Verstärkung gebraucht.

Gesucht werden auch noch Computerfreaks, die Plakate, Schilder, Hinweistafeln, das Tagesprogramm und ähnliches gestalten können. Und Leute, die auf einen Drucker für größere Formate Zugriff haben.

Alles in allem ist das Projekt Radler-Fest in so kurzer Zeit schon weit gekommen. Und es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Es wäre sehr schön, wenn wir die Lücken in nächster Zeit schließen könnten.

Wer sich mit seinen Talenten oder mit zwei praktischen Händen einbringen will in das Team, mailt oder ruft einfach an:
Wehrhart.Otto@gmx.de, Telefon 069/950 56 129. Oder kommt zum nächsten Vorbereitungstreffen, Dienstag, 2. März, 19.30 Uhr, im Infoladen

Wehrhard Otto

HomeArchivnach oben

10 März, 2010 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt