Wir trauern um Kamilla Nuyken

Der ADFC trauert um Kamilla Nuyken. Nach schwerer Krankheit ist sie am 4. Februar friedlich eingeschlafen. Sie wurde 71 Jahre alt.

Sie war eine der ersten Mitglieder im neu gegründeten Allgemeinen-Deutschen-Fahrrad-Club und von Anfang an in unserem Verein aktiv.
Im ganz jungen ADFC Bezirksverband Rhein-Main, der später, größer geworden, in vielen Gruppen aufging, darunter auch der Kreisverband Frankfurt, übernahm Kamilla sehr bald für einige Jahre die Kassenführung. Ab 1985 hat sie, damals in der Eckenheimer Landstraße, schon im ersten Infoladen des ADFC Dienst übernommen. Dieses Ehrenamt hatte sie ohne Unterbrechung 24 Jahre lang inne, bis sie im Sommer 2008, als sich ihre schwere Krankheit immer mehr bemerkbar machte, nicht mehr in „unseren Keller“ gehen konnte.

Kamilla half an zahllosen Infoständen, war eine Zeit lang Mitglied im Kreisvorstand, beteiligte sich an den unterschiedlichsten Veranstaltungen, leitete Touren und fuhr natürlich auch gerne mit. Sie war in ihrer Wahlheimat Frankfurt immerzu – bis es gesundheitlich gar nicht mehr ging – mit dem Fahrrad unterwegs. Das Radfahren in Frankfurt noch sicherer und bequemer zu machen, war ihr erklärtes Ziel.

In unserem Ehrenbuch schreibt Kamilla als letzten Satz: „Auch hoffe ich, noch länger im ADFC aktiv sein zu können, weil ich das freundschaftliche Miteinander von Jung und Alt hier über alles schätze!“ Das war im November 2006.

„Freundschaftliches Miteinander“, das konnte man von Kamilla lernen. Das hat sie immer praktiziert und uns somit vorgelebt. Wir werden sie nie vergessen!

Für den Kreisvorstand
Anne Wehr

HomeArchivnach oben

10 März, 2010 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt