Ausgabe 5/1999   Sep. / Okt.


Über die Suche nach "Verschollenen Mitgliedern"

Im Zeitalter steigender Mobilität geschieht es recht häufig, daß unsere Post an Mitglieder zurückkommt mit dem Vermerk "Empfänger unbekannt". Manchmal hatte lediglich der Briefträger schlecht gesehen, gelegentlich ist zwischenzeitlich eine neue Adresse aus Bremen eingetrudelt. Oder wir erfahren per Telefon, daß vergessen wurde, am Briefkasten den Namen mit zu vermerken. Ab sofort klappt die Zustellung wieder hervorragend.

Öfters ist etwas mehr Spürsinn gefordert. Da fragen wir schon mal Nachbarn oder forschen im Internet. Handelt es sich nicht um einen Allerweltsnamen, und ist das Mitglied im Umkreis von Frankfurt geblieben, besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, daß wir uns wieder finden.

Die verbleibenden Adressaten zu lokalisieren bedarf zusätzlichen Gehirnschmalzes. Es gilt, dezent genug zu bleiben, denn wir haben es ja nicht mit Steckbrieftätern zu tun, sondern mit Mitgliedern, die vergessen haben, uns ihren Um-zug mitzuteilen. Würden wir zu aufdringlich, zerschlagen wir viel Porzellan, andererseits empfindet manche/r der Gesuchten einen gewissen Stolz, wenn wir uns so intensiv um ihn/sie bemühen.

Dennoch die ganz große Bitte: Solltet Ihr erwägen, Euch neue Tapeten zuzulegen, gebt uns — notfalls auf den Anrufbeantworter des Infoladens — Bescheid über Eure neue Adresse. Ihr erspart uns eine Menge Arbeit, und Ihr bekommt ohne Unterbrechung die weiteren Ausgaben von frankfurt aktuell.

(al)

Änderungsmitteilungen könnt Ihr auch online tätigen unter www.adfc-frankfurt.de/infokontakte/aender.htm (Webmaster)

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 5/1999zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 5/1999 (1999521)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt