Ausgabe 5/1999   Sep. / Okt.


Nichts aufgefallen?? —
dann ist er ja in Ordnung, der GrünGürtelRadrundweg!!

Eine erste Phase der Betreuung des GrünGürtelRadrundwegs ging am 24. August zu Ende: Die beiden ABM-Kräfte, die der Landesverband für den damals noch nicht voll rechtsfähigen Kreisverband Ffm für 2 Jahre Förderungszeit eingestellt hatte, erhielten auf dem Höchster Schlossplatz zum Abschluss ihrer Tätigkeit im Zuge dieser Maßnahme ihre Zeugnisse: '... zu unserer vollsten Zufriedenheit ...' hatten sie — weitgehend eigenverantwortlich, vom Grünflächenamt ausgerüstet und gemeinsam durch Umweltamt und die Kartographie AG des Frankfurter ADFC betreut, dafür gesorgt, dass der Rad-(und Fuß-!)verkehr durch intakte Beschilderung, freigeschnittene und ausgebesserte Wege-Oberflächen, Pflege und Neueinrichtung von Ruhezonen u.v.a.m. reibungslos verläuft ...

À propos Arbeitsbeschaffung: Die war ja eigentlich gar nicht nötig — Arbeit war ja und ist auch immer noch genug vorhanden! Bei dieser Maßnahme gings um die Schaffung zweier Arbeitsplätze und das ist dem Arbeitsamt und dem Umweltamt der Stadt Frankfurt im Verein mit dem ADFC voll gelungen: Manfred SCHREIBER und Winfried MOOS sind mit zeitlich unbegrenzten Beschäftigungsverträgen von der Stadt Frankfurt eingestellt worden und betreuen — nach wie vor — den GrünGürtelrundweg!! Wir wünschen den beiden alles Gute und viel Glück: Letzteres haben ja auch wir Nutzer dieses inzwischen als Frankfurter Klassiker bekannten Rundkurses!!!

Wenn Ihr das bekannte organgefarbene Arbeitsfahrzeug der beiden Grünflächen-Mitarbeiter am Wegesrand erblickt — es ist mit dem GrünGürtel-Symbol auf den Seitenflächen wirklich nicht zu übersehen — dann sind die beiden ganz in der Nähe am Wirken — sie freuen sich über Eure Ansprache!

Harald Braunewell,
Leiter der Kartographie-AG

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 5/1999zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 5/1999 (199959)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt