Ausgabe 3/2000   Mai / Jun.


Urlaub per Rad auch im 3. Jahrtausend im Trend

ADFC fördert umweltfreundliches Reisen mit Beratung und Service

Fahrradtourismus ist auch 2000 weiterhin auf Wachstumskurs und leistet einen steigenden Beitrag für den nachhaltigen Deutschlandtourismus. Zu Beginn der weltgrößten Tourismusmesse, der internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin, präsentierte Frank Hofmann, stellvertretender Vorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), aktuelle Daten zur Fahrradnutzung in Freizeit und Urlaub. 1999 haben nach Angaben des ADFC rund 1,9 Millionen Deutsche ihren Urlaub überwiegend im Fahrradsattel verbracht. Insgesamt haben rund 42 Prozent aller Deutschen im Urlaub das Fahrrad genutzt. Keine weitverbreitete Urlaubsaktivität weist so hohe Wachstumsraten auf. Hinzu kommen rund 100 Millionen Ausflüge per Rad. Insgesamt trägt der Radtourismus etwa acht Milliarden DM zum touristischen Umsatz in Deutschland bei. "Im Vergleich zum Fahrradtourismus", so Hofmann, "sind alle Golfer, Kreuzfahrer, Inlineskater, Paraglider, Reiter und Rafter zusammengenommen eine Minderheit".

Maßgeblichen Anteil am Wachstum des Fahrradtourismus im vergangenen Jahr hatte der Katalog "Deutschland per Rad entdecken". Zur ITB legte der ADFC zusammen mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) die aktualisierte Neuauflage des bundesweiten Kataloges vor. In den kommenden Jahren, so der ADFC, müsse aber die Koordinierung und Qualität der Radfernwege im europäischen Wettbewerb weiter gesteigert werden. Thomas Froitzheim vom ADFC-Fachausschuss Tourismus: "Vielen der rund 40.000 Kilometer Radfernwege in Deutschland mangelt es immer noch an nutzergerechten Serviceangeboten, guter Beschilderung und marktgerechter Werbung." Der ADFC fordert von Bund und Ländern eine Koordinationsstelle für ein deutschlandweites Radfernwegenetz.

Pünktlich zur Saison erschienen ist auch der Pauschalreisenkatalog "Radreisen 2000". Auf 32 Seiten bietet der Katalog, in dem 53 Veranstalter mehr als 100 Reiseziele anbieten, einen Überblick zum Thema "Pauschale Pedale". Auf der ITB informierte der ADFC Fachleute und Besucher im Rahmen von zwölf Veranstaltungen unter dem Titel "Fahrradtourismus im 3. Jahrtausend". Die Veranstaltungsreihe wurde unterstützt vom Bundesumweltministerium und vom Umweltbundesamt.

Pressemitteilung des
ADFC-Bundesverbandes

 

 

 

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 3/2000zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 3/2000 (2000314)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt