Ausgabe 3/2000   Mai / Jun.


Neues Blatt – neues Glück:
Die hessischen Radfernwege

Der Hessische Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, und das Hessische Landesvermessungsamt haben die durch die Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung – nicht ganz ohne die Mitwirkung des ADFC Hessen – nunmehr allesamt ausgewiesenen Radfernwege mit Stand vom 1.2.2000 auf einem neuen Faltblatt (nunmehr die 4. Auflage) neu dargestellt: es ist kostenlos in der Geschäftsstelle zu haben.

Anzumerken ist die neue, den wachsenden touristischen Bedürfnissen angepasste, Blatteinteilung der neuen Ausgabe der nach wie vor hessenweiten Topographischen Freizeitkarten TF 50. Einige der bislang durchaus schlüssig durchnummerierten Blätter erhielten neue Blattschnitte und/oder neue Bezeichnungen:

1 und 2 sind auf einem Großblatt zusammengefasst und heißen nunmehr NO = Nördlicher Odenwald (Ost u. West)

3, 4, 5 Naturpark Rhein-Taunus, NP Hochtaunus Süd, NP Hochtaunus Nord gibt es nunmehr in etwas verändertem Schnitt auch unter TS (West), TS (MItte), TS (Ost)

6 und 7, Spessart Nordwest bzw. Nordost enthalten leider noch nicht die Radfernwege (betroffen sind der R2 und der R3, bzw. der R3 und der R4)

8 und 9 unverändert

10 ist LD = Lahn-Dill (Nord u. Süd)

11 ist ML = Marburger Land (in Vorbereitung)

12 ist KB = Kurhessisches Bergland (dito)

13 ist WH = Waldhessen

14 bis 17 unverändert.

Harald Braunewell

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 3/2000zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 3/2000 (2000316)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt