Ausgabe 3/2000   Mai / Jun.


Kaum glaublich, aber wahr!

Am 16. März trafen sich vier Mitglieder des ADFC (Fritz Bergerhoff, Harald Braunewell, Klaus Konrad und Christian Kümmerlen) auf Bitten der Sportredaktion des Hessischen Fernsehens mit einem Team des HR am Höchster Bahnhof. Es sollten Aufnahmen zu einer Sendung über Fernradwege gemacht werden. Dazu wollte man an einige Drehorte fahren, an denen vor allem problematische oder fehlende Beschilderungen der Fernradwege gezeigt werden können.

Für alle überraschend wurde die Radlergruppe schneller fündig als erwartet. Auf dem Fernradweg R8 auf der Hoechster Farbenstraße fuhren wir Richtung Zeilsheim. Hinter dem S-Bahnhof "Hoechster Farbwerke" gehen Straße und Radweg nach rechts über die Brücke nach Zeilsheim. An dieser Stelle fanden wir ein Hinweisschild des Fernradweges R8 nach Idstein und Ffm-Zeilsheim mit Entfernungsangabe. Doch – oh Staunen! – das Schild weist nicht über die Brücke nach Zeilsheim, sondern umgekehrt nach Höchst-Mitte. Wie kann das sein? Wurde das Schild am Mast in der falschen Richtung montiert? Ein Blick auf die Rückseite des Schildes zeigt, dass dort keine Schrift angebracht ist, also ist es nur von einer Seite zu lesen. Würde man das Schild in die andere Richtung drehen, so sähe man vom Radweg und der Straße aus gar keine Schrift. Diese wäre nur vom Fußweg und vom Parkplatz am Bahnhof aus zu sehen.

Der falsch angebrachte Richtungszeiger wird natürlich zu einem Drehort. Ein heranradelnder älterer Herr wird angehalten und nach dem Weg Richtung Zeilsheim gefragt, den er richtig angibt. Dann die Bitte, dass er doch das Schild mal ansehen möge. Dann lacht er uns an: "Ihr wollt mich wohl veräppeln! Ihr habt das Schild umgedreht!". Ungläubig und nur zögernd akzeptiert er unsere Aussage, dass wir das Schild so vorgefunden haben. Oder sollte es tatsächlich der Streich von bösen Buben sein? Das halten wir für unwahrscheinlich. Wohl doch ein Fehler vom Amt. Zumal es nicht der einzige ist. Zwei Freunde, die im letzten Sommer ohne Karte unterwegs, nur den Ausschilderungen des Radwegs folgend, nach Idstein fahren wollten, haben das Städtchen im Taunus nicht gefunden. Entnervt sind sie wieder nach Frankfurt zurückgefahren.

Für uns und das Team vom Hessischen Fernsehen war das ein erheiternder aber gleichzeitig auch trauriger Einstieg in die Bearbeitung des Themas "Ausschilderung von Fernradwegen".

Fritz Bergerhoff

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 3/2000zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 3/2000 (200037)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt