Buswendehammer Heilsberg – ein Hammer!

Nicht nur ein holpriges, sondern an seinem Ende auch ein gefährliches Pflaster ist der benutzungspflichtige (!) Radweg zum Heilsberg. Da läge es nahe, für eine vorschriftsmäßige Überleitung auf die Fahrbahn oder besser noch die Aufhebung der Benutzungspflicht zu sorgen.

Stattdessen eine für diese Stadt typische Lösung: Man gibt den ganzen Fußgängerbereich rings um die Haltestelle für den Radverkehr „frei”. Ein unnötiger Umweg, Slalom um Schilder und Zoff mit erbosten Fahrgästen sind in diesem „Angebot” inbegriffen.

Dass in der seinerzeitigen Sitzung der Verkehrskommission Vertreter aller im Stadtparlament vertretenen Parteien diesem Unfug zugestimmt haben, macht die Sache auch nicht besser.

Das Radwegeende am Buswendehammer.

Das 'Angebot' der Verantwortlichen.

Wulfhard Bäumlein

HomeArchivnach oben

15. Juli 2002 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt