Eschersheimer Landstraße: Startschuss für Radstreifen

Pünktlich wie die Maurer sind sie angerückt, die Straßenbauer. Seit dem 15.6. wird auf der Eschersheimer Landstraße gebaut. Ende des Jahres wollen sie fertig sein und wenn sie abgerückt sind, wird eines der wichtigsten Projekte für den Radverkehr endlich Wirklichkeit sein – ein Radstreifen, der auf der Eschersheimer Landstraße stadteinwärts die Lücke schließt zwischen dem Ende des bestehenden Radwegs an der Bremer Straße und der Innenstadt.

Fast zehn Jahre ist es her, dass die ersten Pläne vorgelegt wurden. Die hatten allerdings aus der Perspektive des Radverkehrs ein gravierendes Manko: Der geplante Radstreifen sollte noch vor dem Eschenheimer Tor enden, der kritische Bereich um den Turm weiter ausgeklammert bleiben. Der entschiedene Widerstand nicht zuletzt des ADFC führte dann zum Umdenken. Die im Januar 1998 vom Stadtparlament beschlossene Planung (M 221/97) enthielt nicht nur einen durchgehenden Radstreifen bis zur Einmündung der Schillerstraße, sondern brachte mit der Berücksichtigung eines Überwegs zwischen der Eschenheimer und der Bockenheimer Anlage den Durchbruch für eine oberirdische Verbindung zwischen den Wallanlagen.

Darüber hinaus werden mit der Umsetzung dieser Planung die Voraussetzungen geschaffen für die Anbindung der Fahrradroute Eschersheim-Innenstadt, deren Vorplanung (M 92/03) im letzten Jahr vom Parlament abgesegnet wurde. Die Pläne sehen einen kurzen Radstreifen im Verlauf des Anlagenrings quer über die Einmündung des Oeder Wegs und die Eschersheimer Landstraße vor, der die Öffnung des unteren Oeder Wegs für den Radverkehr in Richtung Eschenheimer Tor ermöglicht.

Mit der Fertigstellung des Radstreifens in der Eschersheimer Landstraße wird auch die Lücke in der Fahrradroute Nordweststadt-Innenstadt geschlossen, die stadteinwärts bislang an der Wolfsgangstraße endete. Ein wichtiger Baustein dazu wurde in den letzten Wochen im Rahmen des Programms zur Öffnung der Einbahnstraßen gesetzt. Seit kurzem kann man als Radfahrer von der Hansaallee aus stadteinwärts die Eschersheimer Landstraße auf kürzestem Weg erreichen. Mit dem Ende der Baumaßnahme auf der Eschersheimer Landstraße werden dann, vier Jahre nach der Einweihung dieser Fahrradroute, endlich alle Voraussetzungen gegeben sein, um auch die wegweisende Beschilderung anzubringen.

Fritz Biel, Foto: Tom Orlowski

HomeArchivnach oben

16. Mai 2004 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt