„Frankfurt braucht Rad“

Unter diesem Motto wird der Verkehrssicherheitsrat die Aktionswoche vom 20. bis 24.09.2004 zum Thema Radfahren in Frankfurt veranstalten. Zu dieser Veranstaltung, deren Schwerpunktthema von der AG Verkehr eingebracht wurde, will und soll der ADFC einen wesentlichen Beitrag leisten.

Schon auf der Mitgliederversammlung im März und in der Mai/Juni-Ausgabe von frankfurt aktuell haben wir auf die Aktionswoche hingewiesen und zur Mitarbeit und Unterstützung aufgerufen. Dies wollen wir hiermit erneut tun und weitere Informationen geben.

An der Organisation und Durchführung der Woche sind beteiligt:

Der ADAC, der ADFC, einige Berufs- und andere Schulen aus Frankfurt, das Ordnungsamt der Stadt und die Polizei.

In der Woche geht es allgemein um die Förderung des Radverkehrs in der Stadt Frankfurt und den Umgang der Verkehrsteilnehmer miteinander. Dazu gehören insbesondere Behinderungen und Gefährdungen durch Fehlverhalten, z.B. Falschparker. Siehe dazu auch den Artikel in der FR vom 24. Mai 2004 („Alte für Frankfurt“ haben es schwer in Frankfurt).

Die Mitarbeiter des ADFC haben sich bis jetzt folgende Themen vorgenommen:

  • Parken auf Radwegen
  • Vorfahrtsmissachtung und Abbiegen
  • Seitenabstand beim Überholen

Die mit diesen Themen zusammenhängenden Probleme sollen an je einem Tag und an geeigneten Orten in der Stadt demonstriert werden. Darüber soll nach unserem Wunsch von den Tageszeitungen und dem Hessischen Rundfunk und Fernsehen berichtet werden.

An der Abschlussveranstaltung der Gesamtaktion  (Freitag, 24.09.) wird sich der ADFC mit einem Stand beteiligen. Dabei hat unser Verein die Möglichkeit, sich in der Öffentlichkeit mit seinen Anliegen und Aktivitäten zu präsentieren. Hier können sich die verschiedenen Arbeitsgruppen auf unterschiedliche Weise beteiligen. So wird zum Beispiel die AG Unfall über häufige Unfallursachen berichten und über Örtlichkeiten, an denen häufig bestimmte Radfahrunfälle passieren. Auch sollen Maßnahmen dokumentiert werden, mit denen versucht wird, die Unfallgefahr zu verringern.

Die Aktionswoche erfordert  eine breite, intensive und rechtzeitige Vorbereitung. Vorstand und AG Verkehr freuen sich auf eine ebenso breite, bereitwillige und kreative Mitarbeit bei dieser Vorbereitung und dann auch der Durchführung – soweit es die verschiedenen Verpflichtungen unserer Mitglieder und Freunde des Rades erlauben.

Zur Kontaktaufnahme und weiteren Information wende man sich an die Mitglieder des Vorstandes oder an Fritz Biel.

Fitz Bergerhoff

HomeArchivnach oben

21. September 2004 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt