Den Wald vor lauter Bäumen ...

Bekanntlich sieht man gelegentlich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Nun, auf dem Foto findet diese Redensart einmal eine neue Anwendung. Und zwar in der Einmündung vom Kreisel am Römerhof zur Schmidtstraße: vor lauter Schildern verliert man den Blick für den Radweg. Man hat an Schildern nicht gespart. Im Gegenteil – beim hinteren Pfosten kann sofort ein weiteres drauf montiert werden. Die Montageschellen stecken schon oben auf.

Aber mal ehrlich – so von Pedale zur Pedale –, man fragt sich schon, was sich der verantwortliche Personenkreis eigentlich bei der Aufstellung der Verkehrsschilder gedacht hat?! Vielleicht an Radlerslalom? Jedenfalls nicht, dass es eng und gefährlich werden könnte.

Sicher lässt sich das korrigieren.

Helge Wagner

HomeArchivnach oben

07.07.2005 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt