Festmeile Hauptwache
Im Februar hatte sich unser bewährter Zeichner Michael Samstag seine Gedanken gemacht zur zukünftigen Gestaltung der gesperrten Hauptwache. Mit unverhohlenem Neid stellen wir fest, dass seine Phantasie von den Gestaltern der Realität bereits drei Monate später weit überflügelt wurde.
Der erste verkaufsoffene Sonntag dieses Jahres unter dem Motto „Frühling für Frankfurt“ sollte die Massen auf die Hauptwache locken und da offenbar weder der Frühling noch der Einkauf am Sonntag genügend Anziehungskraft entfalten, hatte das City-Forum pro Frankfurt zusätzlich eine Hüpfburg aufgebaut, dazu die übliche Imbissmeile und diverse Infostände. Besonderen Informationsbedarf sahen die Veranstalter offenbar zum Thema Auto, denn ein großer Teil der Feierzone war von einer Autoausstellung belegt. Vier Tage gab es dazu Programm mit Musik und Interviews.

„Der Platz wird sehr gut angenommen“, zitiert die Frankfurter Neue Presse Heinz Schmitz, Geschäftsführer vom City-Forum, „wir planen schon die nächsten Veranstaltungen, die hier stattfinden werden.“ Da wissen wir doch wenigstens, wohin die Reise geht an der Hauptwache. 
Zumindest für die Ortskundigen, die trotzdem irgendwie gerne mit dem Fahrrad von der Katharinenpforte zur Großen Eschenheimer Straße kommen möchten, bietet sich als Schlupfloch der Durchlass am ehemaligen Cafe Kranzler an. Das heißt, er böte sich an, wenn nicht ausgerechnet an der engsten Stelle die Kaffee-Kette Starbucks sich mit Tischen, Stühlen, Sonnenschirmen und Werbetafeln breit machen würde (s. Foto). Ob das so genehmigt ist, wird sich weisen.

Radweg Anlagenring
Schon die Radverkehrskonzeption von 1992 sah einen Radring im Verlauf des Anlagenrings vor. Der Rückgang des Autoverkehrs bietet nun den Spielraum, das Thema neu auf die Tagesordnung zu setzen. Ein vom ADFC inspirierter Antrag von CDU und Grünen (NR 1417/09) wurde im Stadtparlament bei nur einer Gegenstimme beschlossen. Der Magistrat wird darin gebeten, „eine Lösung zum Bau eines Zwei-Richtungs-Radweges entlang des Anlagenrings zu erarbeiten. Zielsetzung ist die Herstellung einer in beiden Richtungen befahrbaren tangentialen Fahrradroute rund um die Innenstadt.“ Das Thema ist der Schwerpunkt der Augustsitzung der AG Verkehr des ADFC. Mehr dazu in einem der nächsten Hefte.

Fritz Biel

HomeArchivnach oben

15 April, 2012 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt