Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button

Bild zum Artikel Burkhard Storck während seines Vortrags in Frankfurt
Foto: Torsten Willner

Das Fahrrad als Rückgrat der Verkehrswende

ADFC-Bundesgeschäfts­führer Burkhard Stork im
Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt

Nein, ein Selbstläufer ist sie wirklich nicht. Aber dass eine Verkehrswende überhaupt möglich ist, zeigt ein Blick nach Holland.

Wie in Deutschland hatte das Rad in den ersten Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg die überragende Rolle als Verkehrsmittel verloren, die es in den 20er Jahren noch hatte. Das Auto trat seinen Siegeszug an – und der führte zu einer fürchterlich hohen Zahl im Straßenverkehr getöteter Kinder. Der darauf einsetzende breite gesellschaftliche Protest leitete den Umschwung ein vom „verkehrten Verkehr zu menschenfreundlicher Mobilität“.

So lautet der Untertitel zu Burkhard Storks Referat „Lebenswerte Städte schaffen“ im Deutschen Architekturmuseum. Dort feierte die Ausstellung „Fahr Rad“ ­diesen Sommer einen großen Publikumserfolg. In Kooperation mit dem ADFC Hessen hat Kuratorin Annette Becker unseren Bundesgeschäftsführer nach Frankfurt eingeladen, um über Wege aus der automobilen Sackgasse zu sprechen. Paul van de Wiel aus dem Vorstand des ADFC Hessen führte ins Thema ein mit der ironischen Bemerkung, dass eine Verkehrswende in Holland hieße, weniger Rad zu fahren.

...hier geht's weiter zum Artikel...





FRANKFURT aktuell – die Zeitung des ADFC Frankfurt

FRANKFURT aktuell erscheint alle 2 Monate voll mit Informationen zum Fahrrad fahren in Frankfurt und Umgebung:

  • Verkehrspolitische Berichte
  • Tourenberichte
  • Termine
  • Extrateil Main-Taunus-Kreis, Hoch-Taunus-Kreis, Bad Vilbel und Offenbach
  • und vieles mehr! ...

Die Mitglieder des ADFC Frankfurt bekommen die Zeitung alle zwei Monate zugestellt.

Inhalt Ausgabe 5 (Sep/Okt) / 2018

spacer-gif

© ADFC Frankfurt am Main e.V. 2010-2015, 2016