Ausgabe 1/1999   Jan. / Feb.


Editional

Auch zu diesem Jahreswechsel habe ich wieder eine lange Liste guter Vorsätze erstellt. Ein Punkt darauf ist, niemals bei einem dieser zahlreichen Bringdienste eine Mahlzeit zu bestellen. Dies ist übrigens der einzige gute Vorsatz, an den ich mich in den letzten Jahren konsequent und lückenlos gehalten habe.

Schließlich ist man als Fahrradfahrer ökologisch bewußt und weiß, daß es nicht sinnvoll sein kann, wenn eine Blechbox 40 km durch die Gegend fährt, um fünf Pizzen unters Volk zu bringen, wo der nächste Laden zum Selberabholen höchstens 5 Fuß-/Fahrradminuten entfernt ist.

Und außerdem geht mir seit Jahr und Tag die Rücksichtslosigkeit der Bringdienste auf den Geist. Diese Firmen sind die einzigen, die das Schild "Bitte keine Werbung einwerfen" an meinem Briefkasten permanent ignorieren und so erheblich zu meinem Altpapieraufkommen beitragen (Wieviel 1000 gibt's eigentlich von diesen Läden?).

Zudem kann man offensichtlich die Poller gar nicht so dicht zusammenstellen, daß nicht doch noch ein Bringdienst-Auto durchpaßt, um Fuß- und Radweg zu blockieren. Oder haben die Karren etwa eine Spezialausstattung, die es Ihnen ermöglicht, über solche Hindernisse hinwegzuschweben?

Wir hoffen, auch unsere Leser haben zahlreiche gute Vorsätze gefaßt, und seien es auch nur die, an die sie sich in den letzten Jahren sowieso schon konsequent und lückenlos gehalten haben.

Wir und wünschen ein gutes und erfolgreiches neues Jahr

Euer Redaktionsteam

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 1/1999zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 1/1999 (199912)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt