Ausgabe 1/1999   Jan. / Feb.


FER 12 Volt-Speichendynamo

Auf der IFMA stellte die Firma FER aus Eisenach einen neuen Speichendynamo vor. Die Eckdaten des Generators sind 12 Volt, 6,2 Watt. Er wird im Set geliefert: Rücklicht, Scheinwerfer mit integriertem Reflektor, Speichendynamo und Zweidrahtkabel mit Steckverbindungen. Mit dem neuen Scheinwerfer wird eine wesentlich verbesserte Nah- und Fernausleuchtung gegenüber herkömmlichen Halogenscheinwerfern erreicht. Der Scheinwerfer enthält eine neue 12-Volt-5-Watt-Lampe, die im Vergleich zur Halogenlampe HS3 mit 6 Volt und 2,4 Watt den zweieinhalbfachen Lichtstrom hat. Der Dynamo ist als Drehstromsystem aufgebaut. Durch eine elektronische Baugruppe wird die Spannung belastungsunabhängig auf konstant 13,5 Volt Gleichspannung geregelt. Dadurch gehören Lampenausfälle durch Überspannung der Vergangenheit an. Der Generator wird ebenfalls durch eine Elektronik gegen Überlast und Kurzschluß geschützt. Die Haltbarkeit im Vergleich zum Vorgänger-Modell FER 2002 hat sich erheblich verbessert. Es kommt ein gekapseltes Kugellager und ein breiterer Antriebsriemen mit einem Riemenspanner zum Einsatz. Durch die verdoppelte Leistungsabgabe (6,2 Watt statt 3 Watt beim FER 2002) wird ein verbesserter Wirkungsgrad ohne Mehrbelastung des Radfahrers erreicht. Bereits bei 10 km/h wird eine Spannung von 12 Volt erreicht. Auch nach 1500 km gibt er noch keine aufdringlichen Verschleißgeräusche von sich. Die Lichtausbeute ist enorm, gar nicht zu vergleichen mit der herkömmlicher Dynamos. Der neue FER 12 Volt-Speichendynamo hat das deutsche Prüfzeichen und kostet ca. 340,- DM.

Peter Holtz,
Radzeit IV/98 des ADFC Berlin

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 1/1999zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 1/1999 (1999127)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt