Ausgabe 4/2000   Jul. / Aug.


Emser Brücke macht Fortschritte

Schutzstreifen nachträglich markiert

Knapp ein Jahr ist es her: Am 19.8.1999 wurde die Emser Brücke nach dreijähriger Sperrung wegen der Bauarbeiten an der neuen S-Bahn-Station Messe wieder eröffnet.

Obwohl im Vorfeld vom Parlament beschlossen und von der Straßenverkehrsbehörde auch zugesagt, suchten die Festgäste die vom ADFC Frankfurt geforderten Schutzstreifen vergeblich. Stattdessen die Ankündigung, man werde in den nächsten drei Monaten erst einmal Autos zählen (s.a. frankfurt aktuell Nr. 5/99) Anfang November kam die Entwarnung: Baudezernent Hemzal (CDU) verkündete im Verkehrsausschuss, dass die Verwaltungsvorschriften der Anlage der Schutzstreifen nicht länger entgegenstünden.

Vor einigen Tagen wurde nun Vollzug gemeldet – etwas verfrüht, wie der Augenschein zeigt. Noch trüben hässliche Lücken an den Auffahrten und an der Einmündung der Varrentrappstraße das positive Gesamtbild.

Es wäre schön, wenn es gelänge, die Mängel bis zum 1. Jahrestag der Einweihung abzustellen. Dann könnten auch Frankfurts Radfahrer/innen die Wiedereröffnung feiern.(fb)

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 4/2000zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 4/2000 (200044)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt