Ausgabe 5/2000   Sep. / Okt.


Sind Radfahrer die besseren Liebhaber?

Radfahrer seien die besseren Liebhaber, so sagen die einen. Von zerquetschten Genitalien und sogar Hodenkrebs reden die anderen. Das Radfahren fit hält und Fitness generell der Libido zuträglich ist, wissen wir nicht erst seit es die "In-10-Tagen-Bauchweg"-Zeitschrift "Fit for Fun" gibt. Aber der Sattel drückt eben doch, egal ob Männlein oder Weiblein.... Die Lösung?

Verwandeln Sie in wenigen Sekunden Ihren harten, kalten Potenzkiller in einen wuschelwarmen Schafwollsitz! Unerreichter Sitzkomfort gepaart mit angenehmer Wärme lassen die Beantwortung eingangs gestellter Frage sehr bald zu Ihren Gunsten ausfallen. Der Überzug aus echtem Schaffell rutscht nicht und verhindert Wundscheuern, Überhitzung, Unterkühlung und vielleicht sogar Rheuma. Bei der Gelegenheit kann man sich auch ein Beutelchen Schaffellreste kommen lassen, aus dem sich zum Beispiel superwarme Einlegesohlen basteln lassen. Dann hätten wir auch noch warme Füße.

Da wir bei Kälte bis zu 40% unserer Wärme über den Kopf abgeben, sorgen auch hier die Schafe für das richtige Klima. Selbst gefertigte "Hot Ears" aus Schaffell lassen das Kunstfaseroriginal weit hinter sich, sind aber erst bei starkem Frost zu empfehlen. Ein passendes Stück Schaffell mit dem entsprechenden Stück eines Klettbandes beklebt (Stichwort: Pattex) lässt das Stirnband bald weit hinten im Schrank verstauben. Es wird anstelle der Pads im Stirnbereich des Helmes angeklettet. Umständliches Gefummel und Angeziehe gehören somit der Vergangenheit an. Der Kopf bleibt warm, trotzdem kann man nicht ins Schwitzen kommen, da nur die wesentlichsten Teile gewärmt werden. Sattelüberzüge gibt es bei der Finkhof Schäfereigenossenschaft (s. Kasten) oder im einschlägigen Fach- bzw. Versandhandel. Schafwollreste sind ebenfalls bei Finkhof erhältlich, Kataloge liegen im Naturwarenladen der Verbrauchergemeinschaft im Umweltzentrum aus.

 

Bezugsquelle:

Schäfereigenossenschaft
Finkhof
St.-Ulrich-Straße 1
88410 Arnach
Tel: (07564) 931711
Fax: (07564) 931712
Fahrradsattelbezug schmal oder breit je 21,00 DM
Fellreste im Beutel (je nach Vorrat) 11,00 DM

 

Aus Speiche, 12/99 = 1/00, ADFC Dresden

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 5/2000zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 5/2000 (2000522)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt