100 Jahre Landkarten-Schwarz
Unentbehrlich für jeden Tourenleiter, eine Fundgrube für jeden Reiseradler, Wanderer und Globetrotter: Landkarten-Schwarz auf der Eckenheimer Landstraße, gleich an der U5-Haltestelle Musterschule, feiert sein 100-jähriges Jubiläum im Januar 2003!

1903 gründete der Kartograph Richard Schwarz in Berlin eine kartographische Anstalt. Er starb schon 1923, sein Sohn Arnold Schwarz übernahm in jungen Jahren, noch als Student, das Geschäft.

1944 wird der Betrieb bei einem Luftangriff zerstört. Arnold Schwarz eröffnet das Geschäft 1948 wieder, jetzt in Frankfurt am Main an der Eckenheimer Landstraße. Bis zu seinem 84-sten Lebensjahr ist er dort tätig. Seine Tochter Barbara kommt 1973 zur Unterstützung aus England zurück. Seit vielen Jahren führt sie nun die Geschäfte.

Barbara Schwarz kennt den ADFC von seiner Gründung an und ist unserem Verein als Mitglied und Fördererin freundschaftlich verbunden. Sie führt alle Arten von Reiseliteratur, bei Weitem nicht nur Landkarten – diese aber wie kein anderer Laden, von Taunusstein bis Timbuktu, von Hanau bis Hanoi! Wer einmal in ihrem altehrwürdigen Geschäft den Duft der großen weiten Welt geschnuppert hat, dem werden alle Hugendubels und sonstigen Mega-Medienkaufhäuser nur noch langweilig vorkommen! Bertram Giebeler

Foto: kh

HomeArchivnach oben

15. Januar 2003 ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt