Neue Wege bei der Finanzierung?

In Neu-Anspach wollen Bündnis 90/Die Grünen neue Wege bei der Finanzierung gehen. Dazu werden Spenden auf das Spendenkonto der Grünen (Kto.-Nr. 410 441 0370, BLZ 501 900 00 bei der Frankfurter Volksbank) mit dem Verwendungszweck „Wegbeschilderung Neu-Anspach“ gesammelt. Wer sich beteiligen möchte, kann einfach dorthin überweisen. Eine Spendenbescheinigung kann bei Bündnis 90/Die Grünen Neu-Anspach telefonisch unter 06081/ 409011 angefordert werden.

Der ADFC ist gespannt, welche Summe auf diese Art aufzubringen ist. Immerhin müssen einige hundert Schilder finanziert werden – Zwischenwegweiser für rd. 25-30 Euro, Pfeil- oder Tabellenwegweiser für je rund 45-50 Euro (Cirka-Preise inkl. Befestigungsmaterial, aber ohne Montage).

Grundsätzlich sehen wir dieses Vorgehen dann kritisch, wenn am Spendeneingang festgemacht wird, ob die Gemeinde ihre hoheitlichen Aufgaben wahrnehmen will oder nicht. Das wäre ein fatales Signal an die Bürger – die Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben nach Kassenlage der jeweils betroffenen Bürger.

In Neu-Anspach sind derartige Kopplungen dem ADFC aber nicht bekannt, hier kann mit ruhigem Gewissen gespendet werden.

Auf Leserbriefe zu diesem Thema sind wir bespannt.            Stefan Pohl

HomeArchivnach oben

26.09.2005 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt