Radverkehr in Hofheim

Seit vielen Jahren fordert der ADFC von der Stadt Hofheim Verbesserungen für den Radverkehr.

In vielen Nachbarkommunen wird der Radverkehr stärker gefördert, jetzt scheint sich auch in Hofheim eine Besserung der Situation abzuzeichnen. Seit einiger Zeit wird in Hofheim im Rahmen des Verkehrsentwicklungsplans über die Gestaltung des Verkehrs in Hofheim und Marxheim gesprochen, wobei auch das Thema Radverkehr einen Diskussionsaspekt darstellt. Hier steht aus unserer Sicht zu erhoffen, dass unsere Hauptforderungen

  • Schaffung einer für Radler befahrbaren Querungsmöglichkeit der Bahnlinie und der Landesstraße L 3011 zwischen der Rudolf-Mohr-Straße und der Straße 'Am Hochfeld',
  • Durchfahrbarkeit von Hofheim in Nord-Süd und Ost-West-Richtung ohne Nutzung von Hauptverkehrsstraßen,
  • zeitgemäßes Beschilderungssystem,

in absehbarer Zeit umgesetzt werden. Zwar ist die erste Forderung die vordringlichste, jedoch auch die am aufwendigsten zu realisierende. Entsprechend wird hier wohl die Umsetzung auch noch ein wenig auf sich warten lassen. Auf jeden Fall werden wir die Entwicklung im Rahmen des Verkehrsentwicklungsplans und der entsprechenden Pläne der übrigen Stadtteile begleiten und – wo erforderlich – kritisch kommentieren.

Holger Küst

HomeArchivnach oben

17. 12. 2008 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt