Ausgabe 6/1999   Nov. / Dez.


Weitsicht Festival 1999: Preisverleihung für Erdumradler

Manche/r hat jetzt sein Rad eingemottet und glaubt, bis zum Frühjahr vom Radeln nur noch träumen zu können. Irrtum: zumindest ansehen kann man sich die tollsten Outdoor-Abenteuer zu Fuß und per Rad beim Weitsicht Festival 1999. Zwei Tage dauern die Frankfurter DIA-SHOW-TAGE vom 13. bis 14. November im Zoo-Gesellschaftshaus. Nach bisher unbestätigten Aussagen soll es sich um die europa-größte Veranstaltung dieses Genres handeln. Geboten werden Live-Dia-Vorträge von je ca. 1 bis 2 Stunden am laufenden Band: was es in Paris und Kuba, Afrika und Amazonien, im Reich der Polarbären, in Indien und Burma für Globetrotter zu erleben gibt.

Krönender Abschluß ist die Verleihung des Weitsicht-Preises an die Weltumradler Axel Brümmer und Peter Glöckner am Sonntag, 14.11.99, um 19.30 Uhr. Die beiden Thüringer haben sich 1990, noch mit DDR-Reisepaß und wenig mehr, aufgemacht, die Welt zu umradeln. In 5 Jahren und 1 Monat erstrampelten sie 80.542 Kilometer. Mit 50 kg Gepäck haben sie bei Temperaturen zwischen + 53° und - 23° C ausgehalten und durchschnittliche Tagesetappen von 120 Kilometer hinter sich gebracht. Trotzdem blieb Zeit, sich zum Gesehenen und Erlebten auch einige Gedanken zu machen.

In Bolivien schien ihnen die Not am größten, der Widerspruch zwischen Reichtum der Natur und materieller Armut der Menschen war hier am eindringlichsten.

1995 zurückgekehrt, gründeten sie 1997 den Verein Saalfeld Samaipata e.V. (Kinderhilfe Bolivien). Mit ihren Dia-Vorträgen ermöglichten Peter Glöckner und Axel Brümmer u. a. den Kauf eines Krankenwagens für Samaipata, die Einrichtung einer Zahnarztpraxis, die Unterstützung des Jugendviertels Santa Cruz und Schulpatenschaften. Für ihr soziales Engagement erhalten die Fotojournalisten und Globetrotter den mit 10.000,- DM dotierten Weitsicht-Preis 1999. Das Geld wird dem Verein "Saalfeld Samaipata e.V. - Kinderhilfe Bolivien" zur Verfügung gestellt.

Wer die Welt sehen möchte, ohne gleich abzufahren, kann sich z. B. bei Supertramp, Jordanstraße 30 (Telefon 069 / 777723), aber auch bei anderen Vorverkaufsstellen, Eintrittskarten zu Preisen ab DM 14,- (pro Einzelvortrag) bis DM 40,- (Ganztages-Billet für bis zu vier Dia-Serien) besorgen. Restkarten gibt's, soweit dann noch vorrätig, an der Tageskasse. Ein Blick ins Internet gibt einen Eindruck, daß es sich lohnen kann, in das DIA-Event einzutauchen: www.weitsicht-festival.de und www.weltsichten.de. Wir vom ADFC können nur eine Empfehlung aussprechen: Ihr solltet es Euch nicht entgehen lassen. Es müssen spitzenmäßige Erlebnisse sein, wo die Akteure nach Abschluß ihrer jeweiligen Veranstaltung noch für Fragen zur Verfügung stehen.

(fl)

Weitsichten - Das Programm

Samstag, 13.11.1999

12:00 Paris - Mythos am Ufer der Seine. Dia-Show von Hartmut Krinitz
14:30 Cuba real. Dia-Reportage von Tobias Hauser
17:00 Die Wüsten Afrikas. Dia Show von Michael Martin
20:00 Amazonien. Dia-Vortrag von Axel Brümmer und Peter Glöckner

Sonntag, 14.11.1999

11:00 Im Reich der Polarbären. Dia-Show von GEO-Fotograf Norbert Rosing
14:30 Indien - Mit einem Elefanten durch Rajasthan Dia-Reportage von Lois Hechenblaikner
17:00 Burma - Das Glück des einfachen Lebens Dia-Reportage von Lois Hechenblaikner
19:30 Weltsichten - Mit dem Fahrrad in fünf Jahren um die Welt. Wiederholungsvortrag von Axel Brümmer und Peter Glöckner

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 1/1999zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 6/1999 (1999611)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt