Ausgabe 3/2001   Mai/Junil

Radverkehrssituation in Schwalbach

Zum Thema "Umbau Eschborner Straße" in Schwalbach erreichte den ADFC folgendes Schreiben von Bürgermeister Faeser:

Radfahrsituation auf der Eschborner Straße

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Buch,

für Ihr Schreiben vom 30.3.2001, in dem Sie mir Ihre Anregungen zu der Radfahrsituation auf der Eschborner Straße mitteilen, darf ich mich bedanken. Lassen Sie mich Ihnen hierzu mitteilen, dass wir mit der nunmehr gefundenen Lösung lediglich eine Verbesserung der Situation für die Radfahrer erreicht haben. Dies ist sicherlich — und hier geben wir ihnen Recht — keine optimale Lösung. Gerne hätten wir auch die südliche Seite der Eschborner Straße mit einem Radweg versehen. Aufgrund der Eigentumsverhältnisse war uns jedoch der Zugriff auf die dort notwendigen Grundstücksflächen nicht gewährt, so dass wir hiervon — zumindest vorerst — Abstand nehmen mussten.

Die endgültige Beschilderung der gesamten Straße incl. des Geh- und Radweges steht noch aus. Hierzu wird uns das Ingenieurbüro einen entsprechenden Beschilderungsplan vorlegen, der gemeinsam mit unserer Verkehrsbehörde abgestimmt und dann umgesetzt wird.

Unabhängig vom Vorstehenden habe ich eine Kopie Ihres Schreibens zur Kenntnisnahme und Prüfung weitergeleitet. Inwieweit hier Ihre Anregungen noch umgesetzt werden können, bleibt der Prüfung vorbehalten.

Indem ich mich für Ihre Anregungen bedanke verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Faeser, Bürgermeister

Na denn, warten wir mal ab, wie die Ergebnisse der Prüfung aussehen werden.

Thomas Buch

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 1/2001zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 1/2001 (200111)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt