Editorial

Aufmerksamen Lesern, die das Heft immer von der ersten bis zur letzten Seite, systematisch von links oben nach rechts unten lesen, wird es auf Seite 2 aufgefallen sein. Der Ansprechpartner für frankfurt aktuell hat  gewechselt. Nachdem dort für ca. 10 Jahre mein Name gestanden hat, wird diesen Job jetzt Peter Sauer übernehmen.

Über entsprechende Erfahrung verfügt er, da er unser Heft  seit fast 10 Jahren als Layouter begleitet und auch bisher schon einen Großteil der Koordinationsarbeit leistet. Der Übergang erfolgt also nahtlos. Mit dieser Änderung ist auch verbunden, dass die E-Mails an die Adresse frankfurt-aktuell@adfc-frankfurt.de nicht mehr mich sondern Peter erreichen.

Ich selbst werde weiter für frankfurt aktuell aktiv bleiben, jedoch nicht mehr der zentrale Ansprechpartner sein, da mich inzwischen auch andere Themen zeitlich stark beanspruchen. Dies hat in letzter Zeit immer öfter dazu geführt, dass E-Mails, die nicht direkt etwas mit der Produktion des Heftes zu tun hatten, lange liegen geblieben sind und teilweise gar nicht beantwortet wurden. Das ist nicht gerade optimaler Kunden-Service. Die Betroffenen bitte ich trotzdem, es mir nachzusehen und – falls sich das Thema nicht inzwischen von selbst erledigt hat – es bei meinem Nachfolger noch einmal zu versuchen. Er freut sich über jede Zuschrift und seine Selbstorganisation ist sicher besser als meine.

Mit vereinten Kräften haben wir es nach der 16-Seiten-Ausgabe vom letzten Mal diesmal wieder auf 20 Seiten gebracht. Zum Ende des Sommers hin werden unsere Autoren offensichtlich wieder aktiver – oder sie haben die Urlaubszeit sinnvoll genutzt. 

Besten Dank sagt

Ralf für das Redaktionsteam

PS: Wer in Zukunft die Editorials schreibt, ist noch nicht endgültig geklärt. Wir werden wohl das Los entscheiden lassen.

HomeArchivnach oben

26.09.2005 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt