Eine fahrradunfreundliche Entscheidung in Schwalbach

Am 26. Januar wurde in der Schwalbacher Stadtverordnetenversammlung der Antrag der Grünen auf Öffnung der Einbahnstraßen in Gegenrichtung für Fahrradfahrer haarscharf abgelehnt mit 13 Ja- und 13 Nein-Stimmen bei einer Enthaltung. Sehr schade, dass damit die Gelegenheit verpasst wurde, mit geringem finanziellen Aufwand eine deutliche Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur zu schaffen. Unter anderem sahen die Gegner der Einbahnstraßenöffnung die Sicherheit der Radfahrer gefährdet. Wären Radfahrer, die auf dem 60 m langen, verkehrsberuhigten Teilstück der Gartenstraße entgegen der Einbahnrichtung fahren, wirklich mehr gefährdet als in der Hardtbergstraße, die weder verkehrsberuhigt noch Einbahnstraße ist?

Eva Kuschel

HomeArchivnach oben

31.03.2006 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt