Kommunalwahlen 2006
Neue Ideen zur Radverkehrspolitik?

Es steht zu hoffen, dass die Kommunalwahlen am 26. März in Bad Vilbel frischen Wind in die Radverkehrspolitik bringen werden – neue, positive Akzente oder gar einen Aufschwung. Nüchtern denkende Menschen werden vor dem Hintergrund der Mehrheit der CDU und der in der Vergangenheit offenbarten Prioritäten des gegenwärtigen Magistrats die Wahrscheinlichkeit dafür nicht allzu hoch ansetzen.

Doch so mancher Anfang gedeiht im Verborgenen, und deshalb haben wir an alle Parteien in Bad Vilbel – CDU, SPD, FDP, Die Grünen und WASG – eine Anfrage gerichtet, um zu erfahren, wie deren Vorstellungen zur Förderung des Radverkehrs in Bad Vilbel aussehen. Im Zentrum unserer Anfrage standen die folgenden Themen:

  • Beinhalten die verkehrspolitischen Ziele der Parteien eine deutliche Steigerung des Radverkehrsanteils am Gesamtverkehrsaufkommen? Welchen grundsätzlichen Stellenwert hat der Radverkehr nach deren Ansicht im Nahverkehr? Halten sie den gegenwärtigen Mitteleinsatz für den Radverkehr in Bad Vilbel aus Fördergesichtspunkten für ausreichend?
  • Welche Bedeutung messen die Parteien der Instandhaltung und Pflege (auch dem Winterdienst) von Radwegen zu?
  • Wie sehen ihre Vorstellungen zur Verbesserung der Radverkehrssituation an den Hauptverkehrsachsen Friedberger Straße, Kasseler Straße und Homburger Straße aus?
  • Wie stehen sie zur Öffnung von Einbahnstraßen für den Radverkehr als Maßnahme der Radverkehrsförderung?

Dass hier Erklärungsbedarf besteht, haben die Ergebnisse der bundesweiten Umfrage von ADFC und BUND zum Fahrradklima in den Städten wieder einmal sehr deutlich gemacht. Wie schon berichtet, landete Bad Vilbel im Kreis aller 93 berichtenden Städte mit einer Einwohnerzahl von bis zu 50000 leider nur auf Rang 67.

Zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe lagen noch keine Antworten vor. Wir sind gespannt und werden Sie über unseren Schaukasten am Zentralparkplatz und über unsere Website www.adfc-bad-vilbel.de informieren.

Joachim Hochstein,

Dr. Ute Gräber-Seißinger

HomeArchivnach oben

31.03.2006 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt