Griff sucht Mast
ADFC-Aktion: 1. Ampelgriff für den Hochtaunuskreis

Die Mitgliederversammlung des ADFC Hochtaunus hatte bei ihrer Sitzung im Februar 2006 beschlossen, einen so genannten „Ampelgriff“ für Radfahrer zu beschaffen und per Ausschreibung dafür einen geeigneten Standort im Hochtaunuskreis zu suchen.

Eine Entscheidung im Kreisvorstand wurde am 21. September 2006 getroffen: Der Ampelgriff geht an die Stadt Oberursel. Der Preisträger wurde informiert, die öffentlichkeitswirksamen Übergabe erfolgt voraussichtlich am 9. November. Zudem wird die Kommune einen Eintrag auf der Internet-Seite www.ampelgriff.de erhalten, auf der bereits mehrere innovative Kommunen aus dem gesamten Bundesgebiet zu finden sind, die ebenfalls den Ampelgriff einsetzen.

Hier ein kurzer Rückblick: Mit dem Datum 12. April 2006 haben alle 13 Kommunen im Hochtaunuskreis vom ADFC eine Aufforderung erhalten, sich mit einem konkreten Standortvorschlag für diesen kostenlosen Ampelgriff zu bewerben. Antragsberechtigt waren alle 13 Kommunen im Hochtaunuskreis. Es wurde ein konkreter Standort (ein Mast!) gesucht. Allgemeine Bewerbungen wurden nicht berücksichtigt. Es gab zwei Anfragen aus Gemeinden, in denen aber leider kein konkreter Standort zu finden war, der sinnvoll gewesen wäre. Eine weitere Kommune hat sich nicht beworben, weil die Farbgebung des Ampelgriffes nicht in das Stadtbild passe – man hätte gerne einem Edelstahlgriff den Vorzug gegegen. Leider konnten wir diesem Wunsch nicht entsprechen.

Text und Foto: Stefan Pohl

ADFC Hochtaunus e. V.

info@afdc-hochtaunus.de

http://adfc-hochtaunus.de

HomeArchivnach oben

13.12.2006 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt