Editorial

Unter dem Titel „ADFC pfeift die Urlaubssaison an“ verschickt
unser Bundesverband eine Pressemitteilung, passend zur hochsommerlichen
Fußballzeit. „Radfahren ist beliebter als Fußball“ und „Die wahre Trendsportart ist nicht Fußball, sondern Radfahren“ heißt es dort. Belegt wird dies mit einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), die erforscht hat, dass deutlich mehr Deutsche Rad fahren als Fußball spielen „…und dies in allen Altersklassen“.
Was so alles untersucht wird in der Konsumforschung…

Muss man eigentlich auf jeden Blödsinn reagieren? Hat jemand ein anderes Ergebnis erwartet? Eine wirkliche Überraschung wäre doch sicherlich, wenn wir lesen
könnten: „Deutsche gucken mehr Radfahren als Fußball“. Aber so?
So ist es einfach Quatsch. Bleiben wir also bei der Wahrheit: Es gucken mehr Deutsche Fußball als Deutsche Rad fahren. Belegt wird dies durch einen Gang über die Berger Straße am Viertelfinalsamstag in der zweiten Halbzeit. Weitere Belege? Zwischen der 10. und der 55. Spielminute liegt der Mainradweg von Hanau nach Frankfurt verlassen in der glühenden Sonne. Ich bin gespannt, was die Forschung in
der fußballfreien Zeit herausfindet. Da rollt die Tour de France im TV. „Deutsche fahren mehr Fahrrad als sie gucken...“

Das Große Radlerfest Ende Mai am alten Flugplatz Bonames war ein voller Erfolg. Das beweisen die Fotos auf Seite 6.

Ein weiterer Erfolg scheint die Meldeplattform Radverkehr (siehe Frankfurt aktuell 3/2010) zu werden. Auf Seite 8 berichten wir über erstaunliche Ergebnisse.

Aber auch Kritik ist im Heft zu finden: Beim Bau der Straßenbahn auf der Friedberger Landstraße wird der Radverkehr einmal mehr stiefmütterlich behandelt (Seite 4). Und im Gespräch mit Frankfurt aktuell (Seite 16) geht eine Fahrradhändlerin mit ihrer Branche hart ins Gericht.

Guckt Fußball, liebe Leserinnen, oder fahrt Rad, liebe Leser. Aber bitte nicht alles gleichzeitig. Sonst heißt es irgendwann „Deutsche fahren beim Fußball gucken am
liebsten Rad“.

Einen schönen Sommer wünscht
Peter für das Redaktionsteam

HomeArchivnach oben

2 Dezember, 2010 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt